News

Zwei Katzen wurden in Italien verstümmelt

Katzen getötet und verbrannt
ADVERTISING

Vor einigen Tagen entdeckten Fußgänger in der italienischen Stadt Rieti die Überreste zweier Katzen, die aufgehangen und angezündet wurden.

 

Laut einer Stellungnahme des Bürgermeisters waren die Überreste der Katzen wahrscheinlich einige Monate alt und wurden erst kürzlich aufgehangen und verbrannt.

 

Der Bürgermeister hielt es für möglich, dass es ein grausamer Streich von Jugendlichen war.

 

However Italian animal protection group AIDAA has rebuked these claims.

Die italienische Tierschutzorganisation AIDAA war mit den Anschuldigungen nicht einverstanden

 

Der Vorsitzende Lorenzo Croce sagte in einem Blog Post (Italienisch):

 

Es gibt zu viele Fakten, die in der Version des Bürgermeisters nicht zusammenpassen. Wir verstehen vor allem nicht, wie sie in der Lage sein konnten, anhand der zwei verbrannten Katzenkörper zu bestimmen, dass sie schon vor einigen Monaten getötet worden waren. In jedem Fall hätten die Körper in eine Tierklinik gebracht werden müssen, um sie zu untersuchen, wie es das italienische Gesetz in solchen Fällen fordert. Abgesehen von den Aussagen wurde solch ein Bericht nicht veröffentlicht. Es ist alarmierend, dass so ein ernstes Vergehen als einfaches Draufgängertum abgetan wurde. 

 

Die Tierschutzgruppe bleibt auf dem Kriegspfad und verurteilte die unbekannten Verantwortlichen für diese Tat, die für Aufruhr in einer sonst sehr ruhigen Stadt sorgte.

 

AIDDA setzte eine Belohnung von 5.000 € für jeden aus, der Informationen vorbringen könnte, die zur Festnahme und Verurteilung der Täter führen.

 

AIDDA veröffentlichte auf ihrer Internetseite Bilder der Katzen. Achtung, diese könnten verstörend sein!

 

ADVERTISING

About the author

Kasia Ruszkowski