Tipps & Tricks

Wie ihr einem Tier helfen könnt, das von einer Biene gestochen wurde

Wir sind alle im Sommer gerne draußen. Wir sonnen uns, spielen mit unseren Haustieren… und plötzlich stößt unser vierbeiniger Begleiter einen Schrei aus, weil er von einer Biene gestochen wurde.

 

cat-dog-beesting-1Source: Instagram

 

Ihr solltet jetzt nicht in Panik verfallen und ruhig bleiben. Versucht, alles dafür zu tun, dass er sich von diesem schmerzhaften Unfall erholt.

 

Manche Hunde und Katzen sind gegen Bienengift allergisch, daher ist es wichtig, die Situation ernst zu nehmen. Verschwendet keine Zeit damit, zu lachen oder Fotos von eurem Tier zu machen! Im Folgenden zeigen wir euch, wie ihr am besten damit umgeht, wenn euer Tier von einer Biene gestochen wurde.

 

cat-dog-beesting-3Quelle: Instagram

 

Zunächst solltet ihr den Stachel entfernen, um zu verhindern, dass noch mehr Gift in den Körper eures Tieres gelangt. Doktor Arnold Plotnick hat auf der Webseite Vetstreet erklärt, welche Schritte man am besten einleiten sollte. Er sagte:

 

Den Stachel kann man am besten mit einer Kreditkarte aus der Haut des Tieres kratzen. Versucht nicht, ihn mit euren Fingern herauszudrücken oder mit einer Pinzette herauszuziehen. Dabei kann der Giftsack platzen und euer Tier wird noch mehr Gift ausgesetzt.

 

cat-dog-beesting-4Quelle: Instagram

 

Schwellungen, Atembeschwerden und blasses Zahnfleisch sind die häufigsten Symptome von Bienenstichen. Meistens treten sie sofort auf. Wenn euer Tier allerdings allergisch ist, kann es noch schlimmer werden und zu Erbrechen und extremen Schwellungen kommen.

 

cat-dog-beesting-5Quelle: Instagram

 

Es ist daher wichtig, die Schwellungen eures Haustiers im Auge zu behalten und es von einem Tierarzt behandeln zu lassen. Das häufigste Medikament, das Hunden und Katzen mit Bienenstichen verschrieben wird, ist Benadryl. Es ist nicht verschreibungspflichtig. Ihr solltet mit Medikamenten, die für Menschen gedacht sind, allerdings immer vorsichtig sein. Doktor Erika Loftin vom DoveLewis Emergency Animal Krankenhaus hat der Webseite TheDodo berichtet:

 

Es ist wichtig, mit einem Tierarzt zu sprechen, bevor ihr euren Haustieren Medikamente gebt. Besonders, wenn sie eigentlich für Menschen gedacht sind.

 

cat-dog-beesting-2Quelle: Instagram

 

Wenn euer Haustier seine Medikamente bekommen hat, solltet ihr euch um die Schwellung kümmern. Legt dazu ein kühles, feuchtes Tuch auf die Stelle des Bienenstichs.

 

Es wird ebenfalls empfohlen, euer Tier auf Allergien zu testen, bevor der Sommer wieder losgeht. Falls er gestochen wird, wisst ihr dann sofort, wie ernst die Situation wirklich ist.

 

cat-dog-beesting-6Quelle: Instagram

 

Doktor Loftin berichtet von weiteren Symptomen:

 

Wenn euer Hund plötzlich aufschreit und seine Pfote leckt, solltet ihr nachgucken, ob sie nicht anschwillt.

 

In den meisten Fällen hat euer Hund nur ein paar Minuten lang Schmerzen und am Ende lacht ihr über die witzigen Bilder, die entstehen. Doch sucht immer zuerst einen Tierarzt auf! Ihr könntet damit das Leben eures Haustiers retten.

* * *

 

Mehr zum Thema

 

5 essenzielle Regeln, mit denen ihr euren Hund diesen Sommer vor Hitze schützt

proteger-chien-chleur-cover

ADVERTISING