News

Welpe mit Fehlbildungen wurde in einer Bar zurückgelassen, weil niemand ihn wollte – Jetzt ist er wieder glücklich

Welpe Fehlbildungen
ADVERTISING

Als die Organisation RSPCA wieder einen Anruf bekam, dass sie einen Hund aus einer Bar retten sollte, nahmen die Mitglieder an, es würde sich um eine normale Rettungsaktion handeln. Doch bald wurde deutlich, dass dies nicht der Fall war. Sobald die Inspektorin Lauren Bailey die kleine Emmie sah, wusste sie, dass sie anders war.

 

Quelle: RSPCA

 

Die Vorderbeine der fünf Monate alten Emmie waren verformt und ihre Wirbelsäule verdreht. Aus diesem Grund hatte sie im Gegensatz zu anderen Hunden einige Schwierigkeiten beim Laufen. Die Organisation vermutete, dass der Chihuahua-Yorkie-Mix wahrscheinlich das Ergebnis einer Zucht von „Teacup-Hunden“ war, die in letzter Zeit sehr im Trend sind. Solche Züchter ignorieren die Tatsache, dass es schwere Langzeit-Auswirkungen haben kann, Hunde so klein zu züchten. So kam es auch bei Emmie.

 

Quelle: RSPCA

 

Lisa Hens, eine Expertin für das Wohlbefinden von Hunden bei der RSPCA, sagte in einer Pressemitteilung:

 

Fehlbildungen können ebenso das Ergebnis falscher Ernährung und eines schlechten Lebensbeginns sein. Wenn die Mutter und ihre Welpen in den ersten Wochen und Monaten nicht das bekommen, was sie brauchen, kann das zu einer schlechten Entwicklung führen. 

 

Mitarbeiter der RSPCA machten sich Sorgen, dass Emmi wegen ihrer Fehlbildungen kein liebevolles Zuhause finden würde. Doch als Kate Wright von dem kleinen Mischling erfuhr, wusste sie sofort, dass sie helfen musste.

 

Nachdem sie einen ihrer Hunde verloren hatte, hatten Wright und ihr anderer Pflegehund Sapphire Schwierigkeiten, mit dem Verlust umzugehen. Als sie aber von Emmie hörte, wusste sie, dass der kleine Hund das entstandene Loch perfekt füllen könnte.

 

Quelle: RSPCA

 

 

Es schien, als würde Emmie all das Gute zurückgeben, was sie von der Familie erhalten hatte. Wright erzählte:

 

Ich kann nicht glauben, wie fröhlich und liebevoll dieses kleine Mädchen ist… obwohl sie so schlecht behandelt und von Menschen im Stich gelassen wurde. Sie war so dünn und wirklich schwach, als sie hier ankam. Aber sie ist eine kleine Kämpferin und hat einen außergewöhnlichen Charakter. Sie hat sich gut gemacht und liebt Saff und meinen anderen neuen Pflegehund Ruby. 

 

Mittlerweile lebt Emmie in einer glücklichen Familie, wo sie nie wieder hungern muss. Trotz ihrer Fehlbildungen hat sie nun ein Leben voller Liebe und Freude vor sich.

 

Via: The Dodo

ADVERTISING

About the author

Louise Springham