Schönes

Dieser sterbende Hund konnte dank der Zusammenarbeit von Menschen noch einmal im Schnee spielen

ADVERTISING

Wie die Webseite TheDodo berichtet, war der 12-jährige Spunky von Ashley Niels adoptiert worden, als sie noch Studentin in Wisconsin war. Beide liebten den Schnee und Spunky genoss es vor allem, damit zu spielen und ihn zu essen.

 

dog-spunky-snow-2Quelle: Facebook

 

Im Jahre 2008 sind sie jedoch nach Austin im US-Staat Texas gezogen, wo Niels einen Job als Verhaltensexperte im Tierheim Austin Animal Center bekommen hat. Dort gibt es weitaus weniger Schnee als in Wisconsin, aber Niels versprach Spunky, dass er eines Tages wieder Schnee sehen würde.

 

14324303_10157459349140298_4542453430974545086_oQuelle: Facebook

 

Doch im September hat sich plötzlich etwas verändert. Der Vierbeiner verweigerte sein Futter. Niels berichtete TheDodo:

 

Normalerweise schlingt er sein Futter herunter, also wusste ich, dass etwas nicht stimmte.

 

Ihr Alptraum wurde wahr, als sie Rusty zum Tierarzt brachte. Dort wurde er mit einem Hämangiosarkom diagnostiziert, eine Art von Krebs. Doch weder eine Chemotherapie noch eine Operation würden die inneren Blutungen des Hundes heilen können. Der Tierarzt schlug vor, ihn am nächsten Tag einschläfern zu lassen, damit er nicht unnötig leiden musste.

 

dog-spunky-snow-4Quelle: Facebook

 

Doch Niels konnte ihren Hund noch nicht gehen lassen… sie wollte das Versprechen einhalten, das sie ihrem besten Freund gegeben hatte. Sie erklärte:

 

Der Gedanke, mein Versprechen zu brechen, hat mich wirklich in Panik versetzt.

 

dog-spunky-snow-5Quelle: Facebook

 

Ein paar freiwillige Helfer und die Mitarbeiter des Tierheims hatten eine wunderbare Idee. Gemeinsam mieteten sie eine Schneemaschine und brachten sie zu Niels' Haus, damit Spunky ein letztes Mal im Schnee spielen konnte. Es erforderte eine große Zusammenarbeit, um diesem Hund den letzten Wunsch zu erfüllen. Niels berichtete:

 

Die wahre Schönheit hinter der ganzen Sache war, wie sehr uns diese Stadt in Liebe gehüllt hat und es geschafft hat, meinem Hund innerhalb weniger Stunden seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Ich kann nicht sagen, wie berührt ich war.

 

Posted by Ashley Niels on Friday, 16 September 2016

 

Die Schneemaschine wurde danach zum Tierheim gebracht, wo auch die anderen Hunde im Schnee spielen konnten.

 

dog-spunky-snow-7Quelle: Facebook

 

Und auch, wenn es schwierig war, den Tod ihres Hundes zu akzeptieren, tat Niels alles, um seinen letzten Tag zu etwas Besonderem zu machen.

 

Ich habe ihn so sehr verwöhnt, wie nur möglich und habe ihn mit aller Liebe und Zuneigung überschüttet, die er ausgehalten hat.

 

dog-spunky-snow-3Quelle: Facebook

 

Es ist schön, wenn Menschen zusammenkommen, um jemandem zu helfen, das Versprechen zu halten, das er seinem Vierbeiner gegeben hat.

 

dog-spunky-snow-1Quelle: Facebook

ADVERTISING

About the author