News Schönes

Sie wurden gezüchtet, um für Selfies ausgenutzt zu werden. Jetzt können sie endlich in Frieden leben

Das Leben der beiden Tiger Caesar und Logan aus Amerika bestand aus Selfies.

 

selfie-tiges-2Quelle: Facebook 

 

Die Amerikaner haben sie gezüchtet, um Geld mit ihnen machen zu können, berichtet Thammy Thies, die Gründerin der Rettungsstation Wildcat Sanctuary im US-Staat Minessota:

 

Die Menschen kommen extra, um Bilder mit den Babytigern zu machen und zahlen sogar dafür. Dafür geben sie zwischen 25 und 100 Dollar pro Person aus. Die Raubkatzen werden also den ganzen Tag herumgetragen und angestarrt.

 

Und irgendwann kommt der Tag, an dem die Tiger so groß für Selfies sind. Da sie nicht mehr für den Tourismus brauchbar sind, werden sie so schnell wie möglich verkauft.

 

selfie-tiges-1Quelle: Facebook 

 

Aus diesem Grund fanden sich Caesar und Logan sich schließlich in einer Wohnung in New York wieder. Der Mann, der sie kaufte, hatte gute Absichten. In seinem großen Garten hatten die beiden Tiger kein schlechtes Leben. Es kommt selten vor, dass Privatpersonen das Geld haben, Tiger richtig zu ernähren und ihnen genug Platz zu Verfügung zu stellen.

 

Doch schließlich hat sich der Besitzer entschieden, die Tiere ans Wildcat Sanctuary abzugeben und tat ihnen damit einen großen Gefallen. Denn dort leben die Tiere in einem Umfeld, dass ihrem natürlichen Lebensraum sehr nah kommt.

 

selfie-tiges-5Quelle: Facebook 

 

In der Rettungsstation teilen sich Caesar und Logan ein großes Gehege, das an ihre Bedürfnisse angepasst ist. Sie haben ihr eigenes Schwimmbecken und spezielle Spielzeuge. Thammy Thies bestätigt:

 

Der Platz, den sie jetzt haben ist riesig im Vergleich zu ihrem früheren Lebensraum. Sie sind wirklich glücklich und können sich endlich wie echte Tiger fühlen.

 

selfie-tiges-4Quelle: Facebook 

 

Das ist der Beweis dafür, dass es nie zu spät ist, Tieren den Lebensraum zu geben, den sie brauchen. Wenn ihr weiteren Raubkatzen wie Caesar und Logan helfen möchtet, könnt ihr hier an Wildcat Sanctuary spenden.

 

Bis dahin könnt ihr euch hier das Video von der Rettung der beiden Tiger angucken:

 

ADVERTISING