Schönes

Sie wurde aus einer Hundefleischfarm gerettet und wird endlich geliebt

Für viele Hunde bedeutet die Ankunft im Tierheim, dass eine traurige Zeit bevorsteht. Doch für Sunshine ist es das Gegenteil.

 

 

sunshine-southkorea-1Quelle: Humane Society International

 

Denn mit nur 3 Monaten sollte ihre Leben, nachdem es in einem kleinen Käfig mit unzähligen weiteren Hunden begonnen hatte, in einem Schlachthof in Südkorea enden.

 

sunshine-southkorea-2Quelle: Instagram

 

Glücklicherweise entkamen sie sowie 57 weitere Hunde diesem Schicksal, als die Tierschutzorganisation Humane Society International sie aus einem Hundemastbetrieb rettete.

 

sunshine-southkorea-4Quelle: Instagram

 

Ins Tierheim in San Francisco in den USA gebracht zu werden, war daher das Beste, was ihr passieren konnte. Denn es bedeutete, dass sie dem Schlimmsten entkommen war und endlich ein würdevolles Leben führen konnte. Schon in diesem Augenblick hätte man von einem Happy End sprechen können.

 

Doch es kam schließlich noch besser, als Katie Mickey und Kyle Locke sie zum ersten Mal sahen. Schon seit einiger Zeit wollte das Paar einen Hund aus dem Tierheim aufnehmen.

 

sunshine-southkorea-3Quelle: Instagram

 

Als sie erfuhren, dass die Humane Society International einige Hunde aus Südkorea gerettet hatte, wussten sie, dass der richtige Zeitpunkt gekommen war. Katie bestätigte:

 

Wir haben davon gehört und plötzlich wussten wir ganz sicher, was wir tun wollten.

 

sunshine-southkorea-5Quelle: Instagram

 

Die Amerikanerin machte sich daraufhin sofort auf den Weg zum Tierheim und stellte einen Antrag auf die Vermittlung eines Hundes, der in Korea gerettet wurde. Als sie nach Hause zurückkehrte, hatte sie Sunshine an der Leine.

 

 

Und trotz ihrer finsteren Vergangenheit scheint Sunshine alle zum Strahlen zu bringen (ihr Name bedeutet im Deutschen "Sonnenschein"). Die Hündin ist voller Enthusiasmus, Lebensfreude und macht das Leben ihrer Familie jeden Tag ein bisschen besser.

 

sunshine-southkorea-6Quelle: Instagram

 

Doch leider sind noch viele Hunde in Südkorea zurückgeblieben, die niemals die Liebe einer Familie spüren werden. Wenn nichts gegen die Schlachtung von Hunden unternommen wird, wird das Leben unzähliger weiterer Tiere in den nächsten Monaten sehr traurig enden.

 

Die Kampagnen der Humane Society International haben schon eine große Veränderung herbeigeführt und viele Hunde vor dem Tod gerettet. Doch es wird noch dauern, bis dem Hundekonsum definitiv ein Ende bereitet werden kann.

 

sunshine-southkorea-9Quelle: Instagram

 

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet die Organisation mit Bauern vor Ort zusammen, die sich oft gezwungen sehen, in der Hundefleischindustrie zu arbeiten. Die Tierschützer versuchen daher, ihnen alternative Beschäftigungen zu geben und ihnen bei der Umorientierung zu helfen.

 

sunshine-southkorea-7Quelle: Instagram

 

Sunshines Familie hat darüber hinaus ein Instagram Konto für ihren Hund eröffnet, um der Welt zu zeigen, dass Hunde, die in Asien gegessen werden, ganz normal sind. Sie wollen den Mythos der "Fleischhunde" widerlegen und beweisen, dass jeder Hund ein Leben in einer liebevollen Familie verdient.

 

sunshine-southkorea-8Quelle: Humane Society International

 

Wenn ihr die Humane Society International in ihrem Kampf gegen die Hundefleischindustrie unterstützen möchtet, könnt ihr dies hier tun.

 

* * *

 

Verwandte Themen

 

Eine Familie verkauft ihre 2 Hunde an den Schlachthof, weil sie sie nicht mehr will

 

lilly-pinch-chiens-abattoir-corée-cover

ADVERTISING