News

Sie verreisen für 10 Tage und lassen ihren Hund alleine im Garten zurück

ADVERTISING

Es ist keine Neuigkeit, dass während der Sommerperiode die meisten Tiere ausgesetzt werden. Und wenn das nicht der Fall ist, dann kommen einige Besitzer auf die ebenso dumme Idee, sie für längere Zeit alleine zu lassen.

 

Das gilt unter anderem für dieses Paar aus der französischen Region Côtes-d’Armor. Als sie für 10 Tage verreisten, ließen sie ihren Hund einfach im Garten zurück.

 

Die Nachbarn wurden von dem nächtlichen Geheule des armen Tieres alarmiert, welches auf einigen winzigen Quadratmetern seine Runden drehen musste. Sie meldeten den Vorfall sofort den Behörden.

 

Es ist leider nicht das erste Mal, dass das Paar sich so verhält.

 

Schon seit Sommer 2015 nehmen sie ihren Hund nicht mehr mit. So lassen sie ihr Tier jedes Mal, wenn sie verreisen, Tag und Nacht alleine zu Hause.

 

chien-seul-jardin-10-jours-abandon-3Quelle: @Ouest-France

 

Faschingssferien, Pfingsten, Sommerferien…es ist jedes Mal dasselbe Szenario: Das arme Tier jammert vor Verzweiflung und strapaziert damit auch noch die Nerven die Nachbarn.

 

Nachbarin Fabienne erklärt der französischen Tageszeitung Ouest-France:

 

Die Besitzer sind in den Urlaub gefahren, sodass der Hund Tag und Nacht alleine war. [Ich habe die SPA kontaktiert], und sie erklärten mir, dass ich nichts für den Hund tun kann.

 

Als das Paar kürzlich für 10 Tage nach Griechenland reiste, ging es deutlich zu weit. Als die Nachbarn das Amt kontaktierten, wurden Nachforschungen der Polizei in die Wege geleitet. Die Anwohner sind sich einig, dass das Tier einer anderen Familie anvertraut werden muss.

 

Den Besitzern selbst hingegen schienen die Argumente nicht auszugehen, um sich zu verteidigen:

 

Unser Hund wird nicht schlecht behandelt. In unserem Garten ist er besser aufgehoben als in einem Käfig der SPA. Unsere Freunde sind vorbeigekommen, um ihn täglich zu füttern.

 

Die Besitzer haben tatsächlich "unbekannte Personen" im Garten gesichtet, die dem armen Hund etwas Futter gaben.

 

Dieser Fall sollte uns daran erinnern, dass die Adoption eines Tieres ein Verpflichtung für ein ganzes Leben ist. Ein Tier für so lange Zeit alleine zu lassen, löst in ihm Angst und Panik aus – egal, ob der Futternapf nun da steht oder nicht.

 

Wenn ihr euer Tier nicht mit in den Urlaub nehmt, dann könnt ihr über die Tiervermittlung von Holidog einen Tiersitter engagieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt hier.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihren für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Andrea A