News Schönes

Sie sind beide taub, doch unterhalten sich stundenlang mit Zeichensprache

ADVERTISING

Sie sind wie füreinander gemacht. Rosie, ein taubes Pitbull-Mischling Weibchen wurde von Cindy Koch aufgenommen, einer Frau, die an der gleichen Behinderung leidet.

 

Als Rosie im Tierheim der Humane Society im US-Staat Nebraska ankam, fürchteten die Mitarbeiter, dass sie nie den richtigen Menschen finden würde. Sie verstanden nicht, warum es ihnen nicht gelang, mit der 3-jährigen Hündin zu kommunizieren. Wenn sie nach ihr riefen, reagierte sie nicht.

 

rosie-cindy-sourd-2Quelle: HuffingtonPost

 

Bis zu dem Tag, an dem Tracie Pfeifle, eine der Mitarbeiterinnen, bemerkte, dass Rosie taub war und nichts von dem hörte, was sie ihr sagten. Also hatte sie, was sie als "Schnapsidee" bezeichnete. Sie wollte der Hündin Gebärdensprache beibringen.

 

Anfangs war Rosie einfach sehr belastet. Ich glaube ihr Leben war bis zu diesem Zeitpunkt nicht sehr einfach. Doch nachdem ich ihr ein paar Zeichen beigebracht habe, auch wenn es nur ein erhobener Daumen war, um ihr zu sagen "Das war gut", hat sie sich verwandelt. Es ist unglaublich, ihr dabei zuzusehen, wie sie zu einer ganz normalen Hündin wird.

 

Doch trotz der Fortschritte, die die Hündin machte, wollte sie immer noch niemand aufnehmen. Ihre Behinderung machte es sehr schwer, sie weiterzuvermitteln. Wer würde das Risiko eingehen und einen Hund adoptieren, der nichts hörte?

 

rosie-cindy-sourd-1Quelle: HuffingtonPost

 

Doch Cindy Koch zögerte keine Sekunde. Sie wollte schon immer einen tauben Hund aufnehmen. Sie berichtete dem amerikanischen TV-Sender KCTV5 warum:

 

Weil ich taub bin und genau weiß, wie das ist. Ich kann verstehen, was sie durchmacht, was sie fühlt. Ich will mit ihr über Zeichen kommunizieren und ihr die Bedeutungen beibringen.

 

Es war keine Überraschung, dass sich zwischen Rosie und Cindy sofort ein Verständnis aufbaute. Es reichte, sie gemeinsam zu sehen, um zu bemerken, dass sie kein Problem hatten, ihre gegenseitige Taubheit zu überwinden und ihre eigene Sprache zu entwickeln.

 

rosie-cindy-sourd-3Quelle: HuffingtonPost

 

Rosie scheint bei ihrem neuen Frauchen regelrecht aufzublühen. Sie kommunizieren über ihre Augen und ihre Hände und Rosie wird regelmäßig gekrault. Cindy erzählt, dass sie nie Schwierigkeiten hatte, die Hündin zu verstehen und Rosie sehr liebenswürdig ist.

 

 

Es herrscht kein Zweifel, dass beide sich keinen besseren Partner hätten wünschen können. Hier könnt ihr euch selbst davon überzeugen:

 

 

Via: HuffingtonPost

ADVERTISING

About the author

Léa Marie