News Schönes

Sie fragt nach einer nicht-vermittelbaren Katze und macht eine wunderbare Entdeckung

ADVERTISING

Im April entschied sich eine Frau namens Madeleine, eine Katze aufzunehmen. Sie hatte zwei schwere Jahre hinter sich, in denen sie ihren Vater und zwei enge Freunde verloren hatte.

 

Doch anstatt zu einem Züchter zu gehen oder ein Katzenbaby aus dem Tierheim zu holen, traf sie eine überraschende Entscheidung. Sie ging ins nächste Tierheim und fragte nach einer "nicht-vermittelbaren Katze". Und ein paar Stunden später zog genau dieses Tier bei ihr ein.

 

chester-adopted-cat-1 Quelle: Imgur/whosthatgirlitsvern

 

Chester, ein 16-jähriger Kater, war Anfang des Jahres 2016 beim Tierheim von einer Studentin abgegeben worden. Seitdem hatte er sich in eine Ecke seines Käfigs verkrochen und alle Hoffnung auf eine neue Familie verloren. Die Katzenbabys des Tierheims stahlen ihm das Rampenlicht.

 

Die Mitarbeiter des Tierheims fragten Madeleine, ob sie sich bewusst war, was es bedeutete, einen 16-jährigen Kater aufzunehmen. Doch sie antwortete ihnen ohne zu zögern, dass kein Tier "hier sterben sollte".

 

chester-adopted-cat-2Quelle: Imgur/whosthatgirlitsvern

Trotz seines Alters ist Chester kerngesund und sehr verschmust. Seine neue Besitzerin berichtete der Webseite iHeartCats:

 

Wir hatten sofort eine Verbindung. Sobald ich mich hingesetzt habe, hat er sich auf meine Beine gelegt. […] Er ist zum König unserer Wohnung geworden. Nach ungefähr fünf Stunden bei mir hat er sich schon eingelebt und jetzt ist er sehr glücklich. Er liebt es, gestreichelt zu werden, er ist neugierig und spielt sehr gerne mit Fäden und Schnüren.

 

Madeleines Freunde waren allerdings nicht besonders von ihrer Entscheidung überrascht. Ihre Schwester erklärte:

 

Unsere Familie hat schon viele Tiere aufgenommen. Unsere Eltern haben einen Hund adoptiert, den niemand mehr wollte. Er ist zum langjährigen Begleiter meines Vaters geworden und hat ihn nie aus den Augen gelassen.

 

Ich habe selbst schon einen ausgesetzten Hund aufgenommen und mein jetziger Hund ist ebenfalls aus dem Tierheim.

 

Chester hätte wohl nie damit gerechnet, noch einmal ein richtiges Zuhause zu bekommen. Doch seit der umgezogen ist, hat er sich regelrecht verwandelt. Aus dem alten, ängstlichen Kater ist ein liebenswertes, verspieltes Kätzchen geworden.

 

IMG_1085Quelle: Madeleine Surges

 

Heutzutage gibt es immer noch unzählige Tiere, die in Tierheimen landen oder zu einem Leben auf der Straße verdammt sind. Die Tierschutzorganisation Streunerhilfe Bulgarien e.V. hat es sich zum Ziel gemacht, streunende Tiere in Bulgarien zu retten und ihnen, wie Madeleine, eine zweite Chance im Leben zu geben.

 

Wenn ihr gerne einen Hund aufnehmen möchtet, könnt ihr ihre Facebook Seite besuchen.

 

 

ADVERTISING

About the author

Thibaut Fz