Schönes

Seine Pfoten wurden verstümmelt, weil er mit einem Schuh gespielt hat. Aber er hielt durch

ADVERTISING

Cola konnte wie durch ein Wunder gerettet werden.

 

Bangkok im Mai: Der zweijährige Schäferhund Cola wird von einem Mann verstümmelt, weil er mit einem seiner Schuhe gespielt hatte. In seinem krankhaften Wahn zerschneidet er die Vorderpfoten des Hundes, um ihn zu bestrafen. Dann lässt er Cola zurück, der mit dem Tode ringt…

 

cola-mutilation-thailande-chien-3Quelle: @Soi Dog

 

Doch zum Glück wird der Schäferhund von der Organisation Soi Dog gefunden und aufgenommen. Die Mitarbeiter können das schlimme Schicksal des gequälten Streuners in letzter Sekunde verhindern.

 

In einer privaten Tierklinik in Bangkok muss Cola mehrere chirurgische Behandlungen durchstehen. Um wieder normal laufen zu können, werden ihm Prothesen angelegt.

 

cola-mutilation-thailande-chien-4Quelle: @Soi Dog

 

Während seiner Genesung lernt Cola die Mitbegründerin der Organisation Soi Dog, Gill Daley, kennen, die –  so wie er selbst – Prothesen trägt.

 

Im Jahr 2004 mussten der Tierschützerin beide Beine amputiert werden, da sie einen Hund vor einer Überschwemmung gerettet und sich dabei eine Infektion zugezogen hatte.

 

cola-mutilation-thailande-chien-8Quelle: @Soi Dog

 

Gill Daley ist von der Kraft und Beharrlichkeit des Schäferhundes schwer beeindruckt und beschließt, ihn unter ihre Fittiche zu nehmen.

 

Die Leiterin der Kommunikationsabteilung von Soi Dog, Maeve Henry, erklärt den CBS News:

 

Gill trägt ebenso Prothesen. Und wie der Zufall es nun mal will, hat sie sofort eine starke Bindung zu Cola aufgebaut und ihn nun adoptiert.

 

In dem Video, das im Juli von Soi Dog veröffentlicht wurde und mehr als 7 Millionen Mal gesichtet wurde, sieht man Cola an der Seite ihrer neuen "Mama" – beide strahlen vor Glück und Lebensfreude:

 

After having his two front legs hacked off with a sword, Cola shows the world he can rock prosthetics!

Please join the Emergency Response Team today so that other dogs like Cola can be given the lives they deserve. Click here -> ert.soidog.org/cola to join now.

Posted by Soi Dog Foundation on Tuesday, July 26, 2016

 

"Die Liebe, die er trotz des schrecklichen Traumas, das ihm einer von ihnen zufügte, erleiden musste, zeigt, was für ein außergewöhnlicher Hund er ist", kommentiert ein Internetnutzer.

 

cola-mutilation-thailande-chien-9Quelle: @Soi Dog

 

Colas Peiniger wurde zu einem Monat Gefängnis verurteilt: Eine Strafe, die uns lächerlich erscheint, laut Soi Dog jedoch sehr ermutigend ist. Auf ihrer Facebook-Seite präzisiert die Organisation:

 

Auch wenn die Strafe sehr milde ist, muss man sich vor Augen führen, dass der Schuldige sich vor zwei Jahren noch aufgrund einer solchen Attacke hätte problemlos herausziehen können.

 

Tatsächlich hat Thailand im Jahr 2014 erstmalig ein Gesetz eingeführt, das das Wohl von Tieren berücksichtigt.

 

cola-mutilation-thailande-chien-6Quelle: @Soi Dog

 

Heute ist Cola in guten Händen und stellt jeden Tag ihre Entschlossenheit und Liebenswürdigkeit unter Beweis.

 

Auch wenn er noch nicht vollständig geheilt ist, kann die Organisation mit Sicherheit bestätigen, dass der junge Hund bald wieder fit ist und sein wunderbares, unbeschwertes Hundeleben in vollen Zügen genießt.

 

WANT TO SEE SOMETHING JOYOUS? https://ert.soidog.org/cola

After having his front legs hacked off with a sword for chewing a pair of shoes, Cola showed the world he was a survivor.

Watch Cola now using his new prosthetic legs during a walk on the beach with Soi Dog co-founder Gill!

To read Cola's story in full, and see the moment he first showed us he was a fighter, visit https://ert.soidog.org/cola

Posted by Soi Dog Foundation on Friday, August 5, 2016

 

Um die Arbeit der Organisation Soi Dog zu unterstützen, klickt hier.

ADVERTISING

About the author

Charlotte Fiedler