News Tierschutz

Sie betreten ein Haus und entdecken mit Entsetzen 53 Hunde, die Todesqualen leiden

ADVERTISING

Mitarbeiter der französischen Tierschutzorganisation SPA trafen auf eine wahrhaftige "Horror-Szene", als sie am 7. März ein Haus in der Stadt Saint-Martin-en-Haut betraten. Darin lebten 53 Hunde in "untragbaren Zuständen".

 

sauvetage-spa-rhone-53-chiens-1Quelle: SPA de Lyon

 

Die Organisation hatte durch einen Zeugen von der Situation erfahren, doch die Mitarbeiter mussten stundenlang auf einen Durchsuchungsbefehl warten, weil die Besitzerin des Hauses sich weigerte, die Tür zu öffnen.

 

"Drei verwesende Hundeleichen auf dem Boden"

 

Die Besitzerin gab sich regelmäßig als Mitglied einer Tierschutzorganisation aus, um Hunde zu "retten". Doch in Wirklichkeit schaffte sie sich immer mehr Tiere an, die in ihrem Haus verwahrlosten. Die Hunde lebten im Dunkeln und schwammen in ihren eigenen Ausscheidungen.

 

sauvetage-spa-rhone-53-chiens-4Quelle: SPA de Lyon

 

In einer Pressemeldung erklärte die SPA:

 

Etwa fünfzehn Hunde haben mit ihrem Frauchen im Wohnzimmer inmitten von Schutt, Kot und schmutzigen Sofas gelebt. Weitere Hunde mussten die ganze Zeit in winzigen Käfigen bleiben. Auf der Terasse lagen drei verwesende Hundeleichen auf dem Boden.

 

sauvetage-spa-rhone-53-chiens-5Quelle: SPA de Lyon

 

Insgesamt wurden auf dem Grundstück 53 Hunde gefunden. Der Großteil von ihnen war abgemagert, verletzt oder krank. Manche Tiere waren sogar zu schwach, um auf den Beinen zu bleiben. Die SPA sagte:

 

Unsere Einheit hat schon ähnliche Rettungsaktionen hinter sich, aber hier waren alle zutiefst schockiert. […] Skelettartig, unterernährt, schwach, manche litten an Herzproblemen, Parasiten, Behinderungen, Entzündungen […] Leider ist die Liste sehr lang. […] Die verhungernden Tiere haben keinerlei medizinische Behandlung erhalten.

 

sauvetage-spa-rhone-53-chiens-7Quelle: SPA de Lyon

 

Nach der Rettung wurden 42 Tiere in eine Tierpension gebracht und 11 besonders kranke Tiere zogen in eine Rettungsstation in der Nähe einer Tierklinik der SPA.

 

Leider ging es zwei von ihnen so schlecht, dass sie eingeschläfert werden mussten.

 

sauvetage-spa-rhone-53-chiens-8Quelle: SPA de Lyon

 

Die Tierschutzorganisation hat inzwischen Anzeige gegen die Besitzerin erstattet. Die Hunde müssen sich nun erholen und es wird gehofft, dass sie bald stark genug sind, um weitervermittelt zu werden. Wenn es euch interessiert, wie es mit ihnen weitergeht, könnt ihr die Facebook Seite der SPA besuchen (Seite auf Französisch).

 

sauvetage-spa-rhone-53-chiens-2Quelle: SPA de Lyon

 

In Deutschland greift in ähnlichen Fällen das Tierschutzgesetz. Mutwillige Tierquäler können demnach bis zu drei Jahren Gefängnis und zu Geldstrafen verurteilt werden. Allerdings sind solche Urteile in der Realität leider selten.

 

Auf Avaaz.org wurde eine Petition gestartet, die härtere Strafen für Tierquäler verlangt und sich an den deutschen Justizminister richtet.

 

Wenn ihr sie unterschreiben möchtet, klickt hier.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihren für Ihr Vertrauen!

 

* * *

 

Verwandte Themen

 

Riesenneuigkeiten für Tiere: Das FBI deklariert Tierquäler offiziell als Schwerverbrecher

 

fbi-official-cover

ADVERTISING

About the author

Andrea A