News

Nachdem drei Männer einen Hai in einem Boot hinter sich herzogen, werden sie wegen Tierquälerei angeklagt

Drei Männer wurden angeklagt, nachdem sie sich letzten Sommer dabei gefilmt hatten, wie sie einen Hai in einem Boot hinter sich her zogen.

 

Die Männer, Michael Wenzel (21). Spencer Heintz  (23) und Lee Benac (28) filmten sich selbst dabei, wie sie einen Hai hinter sich her zogen, nachdem sie ihn eingefangen und ihn am Schwanz an ein Seil gebunden hatten.

 

shark pulled behind boatQuelle: markthteshark/Instagram

 

Danach schickten sie das Video, indem zu sehen ist, wie der Hai die Oberfläche des Wassers immer wieder abrupt berührt, an Mark Quartiano, einen bekannten Fischer, der sich selbst als Haifänger bezeichnet.

 

Angesichts der brutalen Handlung, die auf dem Video zu sehen war, veröffentlichte er einen Post mit den Hashtags #sowrong und #notcool auf Instagram.

 

Gegenüber der WESH 2 sagte er:

 

Das ist eines der schlimmsten Dinge, die ich in meinen 50 Jahren als professioneller Sportfischer gesehen habe. Einen Hai an seinem Schwanz festgebunden mithilfe eines Seils an einem Boot hinterher zu ziehen, das ist kein Sport. Wirklich nicht. Das sollte verboten sein. 

 

shark abuseQuelle: markthteshark/Instagram

 

Der Post verbreitete sich schnell. Nachdem die Polizei 4 Monate lang ermittelt hatte, konnten die Männer nun wegen verschiedener Ordnungswidrigkeiten und Straftaten verurteilt werden.

 

Rick Scott, Gouverneur von Florida sagte in einer Stellungnahme:

 

Ich war entsetzt über das Video des Hais, der im Sommer gequält wurde. Florida hat eine Null Toleranz Grenze, was diese Art von Tierquälerei angeht und ich bin sehr stolz auf die harte Arbeit der FWC (Florida Fish and Wildlife Conservation Commission, Anm. der Red.) während der Ermittlungen. So können die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. 

 

Bo Rivard von der Fish and Wildlife Commission sagte, er hoffe, dass "hierdurch klar würde, dass solch ein Verhalten nicht geduldet wird."

 

Wenn die Männer verurteilt werden, droht ihnen eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren sowie eine Geldstrafe von umgerechnet circa 8300 €.

 

Schaut euch hier das Video des Hais an (Achtung: Einige Bilder können verstörend wirken) 

 

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING