Tierschutz

Nach Yulin beginnt nun ein weiteres Horror-Festival – und niemand schaut hin

ADVERTISING

Nur wenige Tage nach dem widerlichen Yulin-Festival, wo ungefähr 10 000 Hunde und 4000 Katzen ermordet wurden, bereitet sich Südkorea auf das dreitägige Festival Bok Nal vor, bei dem der Konsum von Hundefleisch zelebriert wird.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-6Quelle: @Anoilaparola

 

Dieses Jahr wird das traurige Festival am 17. und 27. Juli sowie am 16. August stattfinden.

 

Üblicherweise werden für das Festival die drei heißesten Tage des Jahres ausgewählt, da laut des Glaubens der Bevölkerung der Konsum des Hundefleisches dazu dient, den Organismus zu "erfrischen" und den Blutdruck zu senken.

 

70% des jährlichen Hundefleisches werden im Sommer konsumiert

 

In Südkorea werden rund 3 Millionen Hunde jährlich für den Hundefleischkonsum auf so genannten "Hundefarmen" gezüchtet.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-10Quelle: @Humane Society International

 

Laut der Tierschutzorganisation Humane Society International (HSI), die seit vielen Jahren versucht, ein Maximum der betroffenen Tiere zu retten, werden 70% des Hundefleisches im Sommer konsumiert – unter anderem auf dem Festival Bok Nal.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-4Quelle: @Lav.it

 

Schlimme Lebensbedingungen in Zuchthäusern 

 

Sowie auf dem chinesischen Yulin-Festival sind auch für das Bok Nal-Festival die Bedingungen, unter denen die Hunde gehalten werden, einfach nur erschreckend.

 

HSI erklärt:

 

[Diese Hunde] leben eine unwürdige Existenz auf diesen Farmen, indem sie ihr gesamtes Leben in winzigen Metallkäfigen ohne jeglichen Komfort und ohne jegliche Pflege verbringen. Und das bis zu dem Tag, an dem sie durch elektrische Schläge getötet werden.

 

Auch werden die Hunde häufig gehängt oder totgeschlagen, da das Adrenalin das Hundefleisch noch zarter mache – so die Händler.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-9Quelle: @Humane Society International

 

Auch wenn die Züchter das ganze Jahr über neue Geburten bekommen, ist es üblich, Bok Nal für den Verkauf abzuwarten, da die Preise während der Sommerperiode in die Höhe schießen.

 

Pro Hund können so bis zu 140 Euro eingenommen werden. Die wichtigsten Klienten der Züchter sind Restaurantbesitzer, die daraus Boshintang machen – eine Hundefleischsuppe, die umgerechnet normalerweise zwischen 3,50 Euro und 7,00 Euro kostet.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-19Quelle: @Humane Society International

 

Ein eher unbekanntes und weniger umstrittenes Festival

 

Im Gegensatz zum Yulin-Festival ist Bok Nal längst nicht so bekannt, so dass hier die internationale Mobilisation leider nicht gegeben ist.

 

Doch ohne die Unterstützung der Medien ist es sehr viel schwieriger für Tierschutzorganisationen und Aktivisten, ihren Protest gegen diese Tradition aufzuziehen und die Tiere zu retten.

 

Zudem handelt es sich bei Bok Nal nicht um ein Festival, das sich über mehrere Tage erstreckt – dennoch verteilen sich seine Festtage über die gesamte Sommerperiode.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-3Quelle: @Humane Society International

 

Die Kommunikationsleiterin von HSI, Wendy Higgins, erklärt der amerikanischen Seite The Dodo:

 

Im Gegensatz zum sehr unbeliebten chinesischen Yulin-Festival, gegen das wir ebenso ankämpfen, ist Bok Nal nicht wirklich ein Event, das man so leicht abschaffen könnte. Man muss in diesem Moment des Jahres vielmehr bei den Sichtweisen, den Herzen und den Gewohnheiten ansetzen.

 

bok-nal-festival-viande-chien-coree-sud-1Source : @Humane Society International

 

Die kostbare Arbeit von Humane Society International 

 

Seit vielen Jahren arbeitet die Humane Society International daran, diesem schlimmen Kommerz ein Ende zu setzen.

 

Einige Wochen vor Beginn des Bok Nal-Festivals konnte die Organisation 171 Hunde retten, die in die Vereinigten Staaten und nach Kanada geschickt und dort zur Adoption freigegeben werden.

 

171-chiens-viande-6Quelle: @Humane Society International

 

Die Organisation entwickelt zudem Hilfsprogramme für die Züchter, damit diese ihre Existenz auf andere Weise sichern können.

 

Denn unter den jüngeren Generationen, die sich immer mehr in Richtung der westlichen Kultur orientieren, verliert der Hundefleischkonsum immer mehr an Beliebtheit.

 

171-chiens-viande-2Quelle: @Humane Society International

 

Der Beauftragte der HSI-Kampagne, Andrew Plumbly, erklärt:

 

Uns ist aufgefallen, dass viele Hundezüchter gern einen anderen Beruf ausüben würden, da sie gerade von ihren Kindern immer mehr Druck bekommen, die Tötung der Hunde zu stoppen.

 

Für diesen Wechsel brauchen sie allerdings Hilfe – und an dieser Stelle kommen wir ins Spiel. Doch lediglich die südkoreanische Regierung ist in die Sache mit involviert. […] Mit den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Jahre 2018 rufen wir die Politiker dazu auf,  mit uns zu kooperieren, um den Konsum von Hundefleisch endlich Geschichte werden zu lassen.

 

171-chiens-viande-1Quelle: Humane Society International

 

Hier könnt ihr die Organisation Humane Society International unterstützen. Zudem könnt ihr diese Petition unterschreiben, um gegen das Bok Nal-Festival ein Zeichen zu setzen.

 

Titelbild: @Anoilaparola

 

*      *      *

 

Mehr zu diesem Thema

 

171 Hunde wurden vor Hundefleischfestival gerettet

 

ADVERTISING

About the author

Andrea A