News

Nach 50 Jahren des Leidens wurde diesem Elefanten endlich gebührende Ehre erwiesen

Nan Phon war eine Elefantendame, die aus der Touristenbranche gerettet wurde und kürzlich im Alter von 65 Jahren starb.

 

Die betagte Elefantenkuh hatte in ihrem viel Leid ertragen, bis sie letztes Jahr von der Organisation Wildlife Friends Foundation Thailand (WFFT) gerettet wurde. Sie verbrachte ihre letzten Tage mit Menschen, die sie von Herzen liebten.

 

namphon_elephant_death_3Quelle: Wildlife Friends Foundation Thailand

 

Nan Phon wurde als wilder Elefant geboren und streifte mit ihrer Familie durch die Wälder Thailands. Doch schon wenig später wurde sie von Jägern eingefangen und gezwungen, für die Holzindustrie zu arbeiten. Sie musste bei der Abholzung ihres eigenen Lebensraums mithelfen.

 

Als die Abholzungen in den Achzigern verboten wurden, wurden die Elefanten benutzt, um nach Nahrung in der Stadt zu suchen.

 

namphon_elephant_death_1Quelle: Wildlife Friends Foundation Thailand

 

Und als man schließlich erkannte, dass Touristen viel Geld für Elefantenritte zahlten, wurden die Elefanten ein weiteres Mal versklavt.

 

Nan Phon musste dreißig Jahre lang als Touristenattraktion arbeiten. Sie kannte keine Pausen oder Ruhe, bis sie endlich gerettet wurde und in eine Rettungsstation kam.

 

Dort freundete sie sich sowohl mit den anderen Elefanten als auch mit den Menschen an.

 

namphon_elephant_death_5Quelle: Wildlife Friends Foundation Thailand

 

Doch leider kehrte ihr ehemaliger Besitzer irgendwann zurück und wollte sie wieder mitnehmen. Wie viele andere Elefanten war Nan Pho von der Tierschutzorganisation nur gemietet worden, weil die Mittel fehlen, so viele Tiere gleichzeitig zu kaufen.

 

Die Organisation verhandelte jahrelang mit dem Besitzer, bis er endlich einwilligte, die alte Elefantendame "in Rente" gehen zu lassen.

 

WFFT sagte in einer Pressemeldung:

 

Sie hat uns Hoffnung gegeben. Wir werden weiter für die Freiheit der Elefanten kämpfen, denn die ganzen Jahre der Misshandlungen haben ihr Licht nie gelöscht. In den letzten Monaten hat sie eine Freiheit kennengelernt, die sie nie zuvor gehabt hat.

 

Als sie schließlich starb, ging es ihr gut und sie hatte ihre Vergangenheit endlich hinter sich gelassen.

 

namphon_elephant_death_2Quelle: Wildlife Friends Foundation Thailand

 

Die Rettungsstation hielt ein wunderschönes Begräbnis für Nam Phon ab. In ihrem Grab wurde sie mit Blumen und Früchten bedeckt, um ihr die letzte Ehre zu erweisen.

 

Wir werden dich als Opfer der Elefantenindustrie und gleichzeitig als blendender Hoffnungsschimmer für alle anderen Elefanten in Erinnerung behalten. Sie hat unsere Welt verlassen und ist in eine andere getreten. Ihre Seele ist endlich frei.

 

namphon_elephant_death_4Quelle: Wildlife Friends Foundation Thailand

 

Wenn ihr euch gerne für Elefanten wie Nam Phon einsetzen möchtet, könnt ihr hier für WFFT spenden.

 

Via: The Dodo

 

* * *

 

Verwandte Themen

 

In diesem Zoo werden Elefanten gezwungen, Autos von Touristen zu waschen

 

elephant-zoo-carwash-cover

ADVERTISING