News

Da er sie für einen Hirsch gehalten hatte, erschoss er seine Nachbarin

Am 22. November 2017 wurde eine Frau im US-Bundesstaat New York von ihrem Nachbarn erschossen, da dieser sie laut der Behörden für einen Hirsch hielt.

 

Die 43-jährige Rosemary Billquist war gerade dabei, mit ihren zwei Hunden auf einem Feld ein paar Hundert Meter von ihrem Haus in der kleinen Stadt Sherman spazieren zu gehen, als sie dort versehentlich von ihrem Nachbarn, Thomas Jadlowski erschossen wurde.

 

Quelle: Jamie Billquist

 

Er hörte sie schreien und fand sie wenig später mit einer blutenden Wunde. Daraufhin rief er sofort den Notarzt.

 

In der Zwischenzeit waren ihre beiden Labradors nach Hause gelaufen, wo ihr Ehemann Jamie Billquist wartete. Er merkte, dass etwas nicht stimmte und versuchte, seine Frau auf dem Handy anzurufen, doch ihr Nachbar nahm ab. Ihr Ehemann machte sich sofort auf den Weg, doch als er am Ort des Geschehens ankam, wurde seine Frau trotz der Bemühungen ihres Nachbars im Krankenhaus für Tod erklärt.

 

Quelle: Navesh Chitrakar/Reuters

 

Im US-Bundesstaat New York ist es zwar erlaubt, Hirsche zu jagen, jedoch nicht nach Sonnenuntergang und Jadlowski's Schuss wurde nach Sonnenuntergang abgefeuert. Wie Jamie Billquist gegenüber der New York Times sagte, ist es für einen Jäger mit einer tödlichen Schusswaffe sehr einfach, einen Fehler zu begehen, wenn dieser sich nicht sicher ist, worauf er gerade schießt.

 

Es entzieht sich meinem Verständnis, wie man auf etwas schießen kann, von dem man nicht sicher ist, ob es sich wirklich um einen Hirsch handelt.

 

I want to say thank you very much from my heart it means a lot and I know she's touched so many lives with her kindness…

Posted by Jamie Billquist on Thursday, November 23, 2017

 

In New York gibt es strikte Auflagen sowohl bezüglich der Jagd als auch bezüglich des Waffenbesitzes. Trotzdem dem sind bereits mehrere Menschen Jägern zum Opfer gefallen. Auch die Jäger selbst  werden bei der Jagd  häufig in teilweise tödliche Unfälle verwickelt.

 

Weder Menschen noch Tiere verdienen es auf diese Art und Weise zu sterben. Daher sollte man aus den Geschehnissen der Vergangenheit lernen.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING