News Schönes

Man fand sie in einer Mülltüte, doch heute hat sie die beste Familie der Welt

Als Anora von ihren Rettern gefunden wurde, steckte kaum noch Leben in ihr. Sie war in eine Mülltüte gesteckt worden, hatte gebrochene Knochen und war mit Maden bedeckt.

 

Man entdeckte sie in Rumänien, wo sie schon zwei Tage lang in brütender Hitze in der Tüte steckte.

 

dog_anora_trashbag_rescue_2Quelle: Anora/Facebook

 

Nach ihrer Rettung gaben ihr die Tierärzte nur eine 50% Überlebenschance. Doch die Tierschützer wollten nicht aufgeben und blieben bei ihr, um sicherzugehen, dass sie die Nacht überstand.

 

Schließlich schien es ihr langsam besser zu gehen. Anora konnte endlich wieder fressen, doch sie war immer noch nicht in der Lage, zu gehen.

 

dog_anora_trashbag_rescue_4Quelle: Anora/Facebook

 

Untersuchungen zeigten, dass sie nach einem Schlag auf den Kopf einen Schlaganfall erlitten hatte. Ihre Knie und und Schienbeine waren ebenfalls gebrochen.

 

dog_anora_trashbag_rescue_3Quelle: Anora/Facebook

 

Es dauerte 4 Monate, bis es Anora gut genug ging, dass sie vermittelt werden konnte. Doch daraufhin fand sie ein wunderbares Frauchen in England.

 

Leider merkte ihre neue Hundemutter Helen Taylor, dass ihr Bein immer noch nicht richtig verheilt war.

 

dog_anora_trashbag_rescue_5Quelle: Anora/Facebook

 

Die Hündin benötigte eine Operation, um sie von den Schmerzen zu erlösen. Doch Helen wollte nicht aufgeben und startete eine Kampagne im Internet, um Geld für die Hündin zu sammeln.

 

Sie sammelte genug Spenden, um Anora die Operation zu ermöglichen. Inzwischen erholt sich die Hündin von dem Eingriff, doch es geht ihr besser als je zuvor.

 

dog_anora_trashbag_rescue_1Quelle: Anora/Facebook

 

Sie liebt ihr neues Heim und kann ihre Vergangenheit endlich hinter sich lassen.

 

Ihr könnt ihre Genesung auf ihrer Facebook Seite verfolgen.

 

Via: Bored Panda

ADVERTISING