News Schönes

Während der Kältewelle dürfen Obdachlose ihre Tiere in diese Notunterkunft mitnehmen

Seit dem 17. Januar bietet die französische Stadt Marseille eine Notunterkunft für Obdachlose mit Tieren an, weil die Temperaturen so schnell gefallen sind. Das "Solidaritätshaus" kann ungefähr 50 Menschen gleichzeitig aufnehmen.

 

Der Präsident von Samu Social, René Giancarli, erkärte der Zeitung 20 Minutes die Gründe für die Eröffnung des Hauses:

 

Viele wollen nicht zu der offiziellen Unterkunft für Obdachlose, weil sie ihre Tiere nicht mitnehmen dürfen. Das ist die Wahrheit […] Das bedeutet, dass man sich nicht um sie kümmern kann.

 

 

In Marseille haben etwa 20% aller Obdachlosen ein Tier. Xavier Bonnard, der Präsident der Tierschutzorganisation SPA, lag dieses Projekt daher besonders am Herzen. "Hier können wir Herrchen und Haustier in Zimmern von zwei bis drei Personen aufnehmen", erklärte er. "Und es gibt auch Futter für die Tiere."

 

 

Um Risiken zu vermeiden, stellt die SPA Maulkörbe und Zwinger bereit. Ein Tierarzt wird ebenfalls anwesend sein und sicherstellen, dass die Tiere keine ansteckenden Krankheiten haben. René Giancarli sagte:

 

Es wird einen Check-In für die Tiere geben. Wir werden prüfen, dass sie nicht misshandelt wurden und dass sie alle nötigen Impfungen haben…

 

chiens-sdf-froid-marseille-spa-1Quelle: 20 Minutes / Clément Carpentier

 

Die Unterkunft wird jede Nacht für die nächsten drei Wochen geöffnet sein. "Die Unterkünfte sind alle überfüllt und mein Hund wird es hier lieben", berichtet ein Obdachloser namens Thierry.

 

 

 

Via: 20 Minutes - Titelbild: 20 Minutes / Saez Pascal

 

* * *

 

Verwandte Themen

 

Was zu tun ist, wenn ihr einen Hund frierend in der Kälte vorfindet

 

ADVERTISING