News

Ihr Kopf steckte in einem Glas fest, doch sie nutzte ihren letzten Atem, um ihre Babys zu retten

Ende März wurde die trächtige Katze Skippy mit ihrem Kopf eingeklemmt in einem Erdnussbutterglas gefunden. Leider überlebte sie den Unfall nicht, doch ihr blieb noch genug Zeit, um ihre Katzenbabys auf die Welt zu bringen.

 

chatte-coincée-bocale-chatons-1Quelle: San Jacinto Valley Animal Campus

 

Wie die Webseite Love Meow berichtet, wurde Skippy im Garten eines Anwohners gefunden. Die Tierschützerin Carra Mathewson machte sich sofort auf den Weg, als sie von der Situation erfuhr. Es gelang ihr, Skippys Kopf zu befreien und sie brachte die Katze in die Tierklinik San Jacinto Valley Animal Campus.

 

chatte-coincée-bocale-chatons-2Quelle: San Jacinto Valley Animal Campus

 

Leider war der Körper der Katze schon von Maden zerfressen und ihr Zustand wurde von Minute zu Minute schlechter. Mit letzter Kraft gebar sie noch vier Babys und schloss dann die Augen, um zu sterben. Die Kleinen wurden auf die Namen Jelly, Honey, Butter und Peanut getauft- alles Zutaten für Erdnussbutterbrote.

 

chatte-coincée-bocale-chatons-3
Quelle: San Jacinto Valley Animal Campus

 

Es geht ihnen zum Glück gut und sie werden inzwischen von den Mitarbeitern der Klinik mit der Flasche aufgezogen. Die Mitarbeiterin Brittany Fonscea hingegen versucht, eine schöne Pflegefamilie für die vier Waisen zu finden.

 

chatte-coincée-bocale-chatons-4Quelle: San Jacinto Valley Animal Campus

 

Sie werden schon bald umziehen und ein neues, langes Leben beginnen, für das ihre Mutter ihren letzten Atem gegeben hat!

 

Hier könnt ihr euch das Video der Rettung ansehen:

 

 

Via: LoveMeow

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihren für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING