News

Er tötet ein vom Aussterben bedrohtes Krokodil. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten

ADVERTISING

Ein 31 Jahre alter Mann aus Etna Creek in Australien muss sich nun vor dem Gereicht im australischen Queensland verantworten, nachdem er ein Leistenkrokodil getötet hatte. Diese Tiere gehören zu den in Anhang II des Abkommens über den internationalen Handel mit vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen gelisteten Rassen. Daher stehen diese Tiere unter besonderem Schutz.

 

Der Mann hatte den Krokodil durch einen Kopfschuss getötet. Der Kadaver wurde anschließend am 21. September, einige Tage nach dem Tod des Tieres im Fitzroy River gefunden. Mit einer Länge von mehr als 5 Meter gehörte das Krokodil zweifelsohne zu den größten Tieren, die jemals in Australien gesichtet wurden.

 

Quelle: Police du Queensland

 

Der Tod des Tieres könnte für die Bevölkerung ungeahnte Folgen haben. Wie Michael Joyce, Mitglied der Abteilung für Umweltschutz und Kulturerbe erklärte, könnten sich einige Männchen beim Kampf um Dominanz aggressiver zeigen.

 

Gegenüber außenstehenden Personen werden sie sich nicht unbedingt aggressiver verhalten. Aber wir raten den Menschen, in den Gebieten, in denen Krokodile leben besonders vorsichtig zu sein. 

 

Im Falle einer Verurteilung erwartet den Angeklagten eine Geldstrafe von umgerechnet 28 300 €.

 

Via : The Guardian

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (Ihr Hund wird begeistert sein!). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Andrea A.