News Schönes

Er lebt in Armut, doch gibt einem Hund seinen Pulli, um ihn vor der Kälte zu schützen

Pakistan ist noch immer ein sehr armes Land und ein großer Teil seiner Bewohner leben in sehr schwierigen Zuständen.

 

Wie die Webseite The Dodo berichtet, war der Fotograf Mohammad Belaal Imran Ende Dezember in den Straßen der Hauptstadt Karachi unterwegs, um das Leben der Menschen mit seiner Kamera einzufangen. Dabei traf er auf eine ungewöhnliche Szene. Er entdeckte einen Hund, der einen Pullover trug.

 

jagu-chien-garcon-pakistan-1Quelle: Mohammad Belaal Imran

 

Daraufhin tauchte ein kleiner Junge auf, der barfuß lief, und das Tier namens Jagu zu sich rief. Der Fotograf berichtete:

 

Während ich noch dabei war, ein Foto zu machen, rief der Junge "Jagu, Jagu" und der Hund ist ihm entgegen gerannt. Er hat mit ihm gespielt, das war unglaublich. Ich habe noch nie einen streunenden Hund gesehen, der so glücklich mit einem Kind gespielt hat. Er war derjenige, der dem Hund seinen Pulli gegeben hatte, weil es so kalt war.

 

Der Fotograf kennt die Geschichte des Jungens immer noch nicht, doch es handelte sich zweifellos um eines der vielen Straßenkinder von Pakistan. Trotz seiner Armut hatte der Junge nicht gezögert, Jagu zu Hilfe zu eilen, obwohl er selbst barfuß durch die Kälte laufen musste.

 

jagu-chien-garcon-pakistan-2
Quelle: Mohammad Belaal Imran

 

Ein Freund des Fotografen Suhaib Jamal Nasir erstellte eine GoFundMe Seite, um den kleinen Jungen und seinen Hund zu unterstützen. Menschen aus aller Welt spendeten schon für die beiden. Alle Einnahmen werden dafür genutzt, Kleider und Nahrung für Jagu und sein junges Herrchen zu kaufen.

 

Via: The Dodo

ADVERTISING