News Tierschutz

Einer der größten Verteidiger von Tierrechten ist soeben gestorben

ADVERTISING

Es ist ein großer Verlust für den Tierschutz weltweit. Am 17. Januar starb der amerikanische Philosoph Tom Regan im Alter von 78 Jahren an einer Lungenentzündung. Er arbeitete als Professor für Philosophie an der Universität von North Carolina und sein Lebenswerk beinhaltete viele Etappen, die den Tierschutz weit vorangebracht hatten.

 

tom-regan-droits-des-animaux-deces-1Quelle: Environmental studies blog

 

1983 veröffentlichte er "The Case for Animal Rights" (grobe Übersetzung: Argumente für Tierrechte), das erste Werk in der Geschichte, in dem die Rechte von Tieren diskutiert werden. Regan argumentierte, dass Tiere "Subjekte-eines-Lebens" sind. Das bedeutet, dass sie genauso wie wir empfinden, was ihnen zustößt. Sie sollten daher respektvoll behandelt werden und in unseren Augen nicht nur "Nutztiere" sein.

 

"Manche Tiere sind den Menschen sehr ähnlich und fallen daher in das gleiche moralische Raster. Sie haben eine eigene psychologische Identität", erklärte er.

 

dog-duckQuelle: Source

 

Regan bezeichnete sich selbst als Anhänger des "Abolitionismus", einer Bewegung, die die Ausbeutung von Tieren abschaffen möchte. In Augen von Abolitionisten lässt sich der Missbrauch von Tieren zu Nahrungs- oder Unterhaltungszwecken unter keinen Umständen rechtfertigen.

 

Regan stellte klar: "Wir versuchen nicht einfach, alte Gewohnheiten umzustellen. Rechte für Tiere werden erst von Millionen Menschen akzeptiert werden, wenn Millionen Menschen ihre Art zu Denken von Grund auf ändern."

 

tom-regan-droits-des-animaux-deces-2Quelle: Arzonetranscripts

 

1988 hielt Regan einen Vortrag, in dem er sich gegen Sezierungen von Tieren aussprach. Er wandte sich in seiner Rede an Wissenschaftler, die noch immer an Tieren experimentieren. "Legt eure Waffen nieder und schließt euch uns an. Ihr Wissenschaftler, die mutig genug und gut genug seid, um die Wahrheit zu verteidigen."

 

 

In Deutschland werden Tiere heute rechtlich immer noch wie Sachen behandelt. Hier könnt ihr euch durchlesen, welche Argumente dafür sprechen, Tieren mehr Rechte zu geben.

 

Titelbild: Environmental studies blog & Lunaandblue

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihren für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Nadja Tisserand