News Schönes

Eine Flüchtlingsfamilie, die alles verloren hat, weigert sich, ihre Katze zurückzulassen

In Syrien herrscht immer noch ein Bürgerkrieg, der das ganze Land entzwei reißt. Mehr als 400.000 Menschen wurden schon getötet und viele weitere sind aus dem Land geflohen, um als Flüchtlinge in anderen Ländern Asyl zu finden.

 

tabboush-chat-syrie-refugies-1Quelle: International Rescue Committee

 

Doch manche von ihnen weigerten sich, ihre Haustiere zurückzulassen. So auch diese syrische Familie aus Damaskus, die nach einem Bombenanschlag, der ihre Mutter tötete, das Katzenbaby Tabboush aufgenommen hatte.

 

tabboush-chat-syrie-refugies-2
Quelle: International Rescue Committee

 

Als sich die Familie schließlich entschied, das Land zu verlassen, wollten sie die Katze nicht zurücklassen. Auch wenn tausende Kilometer vor ihnen lagen, bis sie in Griechenland ankommen würden.

 

Inzwischen lebt die Familie in einer Flüchtingsunterkunft und Tabboush macht das Leben aller Bewohner ein bisschen fröhlicher. Eine der Töchter berichtete der Organisation International Rescue Committee:

 

Er ist mein ganzes Leben. Ich könnte nicht ohne Tabboush leben.

 

tabboush-chat-syrie-refugies-3
Quelle: International Rescue Committee

 

Die Familie wird vorerst weiterhin in der Unterkunft leben müssen. Doch es ist klar, dass sie sich nie von Tabboush trennen wird.

 

Tabboush: A Syrian Refugee CatAnother one of our favorite 2016 stories: Meet Tabboush, the Syrian refugee cat.

We met Tabboush ("chubby" in Arabic) and his family in Greece this spring, while they were making their journey to safety in Europe.

The family found Tabboush in the rubble of a house in Damascus that had been destroyed by a bomb. Tabboush's mother had been killed, so the family rescued him, still a kitten. When their life in conflict-stricken Yarmouk became unbearable, the family fled. They brought Tabboush with them.

“He is a part of the family. We could never give him up.”

Predominantly on foot, they made their way across Turkey, walking hundreds of kilometers. We met them as they were stranded in Idomeni on the northern borders of Greece.

This is Tabboush's story:

Publié par International Rescue Committee sur samedi 31 décembre 2016

Via: The Dodo

 

* * *

 

Verwandte Themen

 

Der bewegende Moment, in dem diese syrische Flüchtlingsfamilie ihren Hund wiedersieht

 

fox_syrian_refugees_cover

ADVERTISING