News Schönes

Ein von 1.000 Bienen zerstochener und ausgesetzter Hund erfährt endlich was Liebe ist

Ein tauber Pitbull-Mischling hatte großes Pech und fand sich im falschen Moment am falschen Ort wieder, was dazu führte, dass er von tausenden von Bienen gestochen wurde.

 

dog-stinger-bees-2Quelle: LuvnPupz

 

Doch nach diesem Unfall wurde die Lage des Hundes nicht besser. Seine Familie brachte ihn zwar zum Tierarzt, doch stellte klar, dass sie ihn nicht mehr abholen würden.

 

dog-stinger-bees-3Quelle: LuvnPupz

 

Der Hund wurde auf den Namen "Stinger" (zu deutsch: Stachel) getauft. Er wurde von seinen Besitzern augesetzt, weil diese sich nicht um seine vielen Verletzungen kümmern wollten. Außerdem waren sie der Meinung, dass ein tauber Hund zu viel für sie sei.

 

dog-stinger-bees-1Quelle: LuvnPupz

 

Doch als Carri Shipaila auf Stinger traf, wollte sie ihm eine zweite Chance geben. Die Gründerin der Rettungsstation LuvnPupz nahm den verletzten Hund auf und pflegte ihn wieder gesund. Sie wollte sicherstellen, dass er nie wieder ausgesetzt werden würde.

 

dog-stinger-bees-4Quelle: LuvnPupz

Doch Stinger erholte sich nicht von heute auf morgen. Abgesehen von den Bienenstichen hatte er Hunderäude und war extrem abgemagert.

 

dog-stinger-bees-6Quelle: LuvnPupz

 

Doch trotz allem zeigte sich Stinger während der Behandlung allen Mitarbeitern gegenüber sehr liebevoll. Er wollte einfach nur geliebt werden, nachdem ihn seine Besitzer zurückgelassen hatten. Schließlich stellten Tierärzte fest, dass der Pitbull zusätzlich zu seinen Verletzungen an Pemphigus litt, einer Hautkrankeheit, die ihn sein ganzes Leben lang begleiten würde.

 

dog-stinger-bees-5Quelle: LuvnPupz

 

Nach einer Weile ging es dem Pitbull jedoch besser und die vielen Stiche begannen langsam zu verheilen. Jeden Tag wirkte er gesünder und schließlich erhielt er gute Neuigkeiten. Eine Familie wollte ihn aufnehmen und ihm ein Zuhause schenken.

 

dog-stinger-bees-8Quelle: LuvnPupz

 

Heute weiß Stinger endlich, wie es sich anfühlt, geliebt zu werden. Er hat eine Familie gefunden, die sich liebevoll um ihn kümmert. Zukünftig wird er nie wieder Angst haben müssen, dass man ihn zurücklässt oder als "Last" bezeichnet.

 

dog-stinger-bees-7Quelle: LuvnPupz

 

Ihr könnt Stingers Instagram Konto folgen und seine Abenteuer entdecken.

 

ADVERTISING