News Schönes Videos

Ein Mann im Koma reagiert wie durch ein Wunder, als seine geliebte Hündin ihn besucht

Im Dezember 2016 erlitt Giovanni Del Sere beim Gassigehen mit seiner Hündin Nancy einen schweren Herzinfakt. Die Rettungskräfte waren schnell zur Stelle, doch der 73-jährige Italiener fiel trotzdem bei der Ankunft im Krankenhaus in ein Koma.

 

coma-hopital-chien-italie-2Quelle: Deborah Del Sere

 

Die Hündin wurde daraufhin von Giovannis Tochter Deborah aufgenommen. Doch Nancy schien ihr Herrchen furchtbar zu vermissen und wartete jeden Tag vor der Tür auf seine Rückkehr.

 

Als Deborah von einem neuen Programm für Krankenhäuser erfuhr, das es Haustieren erlaubte, Komapatienten zu besuchen, nahm sie sofort Kontakt mit dem Gründer des Programms Valli Calzavara auf.

 

Mitte Dezember brachte die junge Frau Nancy zu Giovannis Krankenbett. Und kurz darauf geschah ein kleines Wunder. Sobald Nancy sich ihrem Herrchen genähert hatte, reagierte Giovanni. Sein Körper begann zu zittern und zu krampfen, als ob er die Gegenwart der Hündin spüren konnte und sich freute. Nancy wedelte daraufhin aufgeregt mit dem Schwanz.

 

coma-hopital-chien-italie-4Quelle: Deborah Del Sere

 

"Sie blieb bei meinem Vater und schleckte ihn ab", berichtete Deborah der Webseite The Dodo. Die junge Frau konnte beobachten, wie sich das Gesicht ihres Vaters entspannte, nachdem Nancy angekommen war. "Es sah für mich so aus, als würde er sagen: 'Hallo mein Liebling, jetzt können wir uns voneinander verabschieden.'"

 

Ein Teil dieser bewegenden Szene wurde von Deborah auf Video aufgenommen und auf Facebook hochgeladen:

 

Incontro tra il mio Babbo e Nancy reparto di rianimazione Ulss 13 Mirano

Posted by Deborah Del Sere on Thursday, 15 December 2016

 

Leider glauben die Ärzte, dass Giovanni nicht mehr aus dem Koma erwachen wird. Doch sein letztes Treffen mit Nancy hat Deborah sehr viel Trost gegeben. Und Nancy wartet seit diesem Tag nicht mehr auf die Rückkehr ihres Herrchens.

 

coma-hopital-chien-italie-5Quelle: Deborah Del Sere

 

Diese Geschichte beweist einmal mehr, wie gut die Gegenwart von Tieren für Menschen mit Krankheiten und Verletzungen sein kann. "Es tut den Patienten und den Tieren gut, denn der Verbindung zwischen Menschen und Tieren liegt bedingungslose Liebe zugrunde", sagt Valli Calzavara abschließend.

ADVERTISING