News Tierschutz

Ein Baby wird während den Massentötungen von Taiji brutal von seiner Mutter weggezerrt

Jedes Jahr werden während der Delfinjagd in Taiji tausende von Delfinen für wirtschaftliche Zwecke brutal getötet und eingefangen.

 

Ganze Gruppen werden zusammgetrieben und in eine Bucht gejagt, wo sie in einem Netz gefangen werden. Die jüngsten und schönsten Exemplare werden an Aquarien und Zoos weltweit verkauft, während der Rest für ihr Fleisch getötet wird.

 

japon-taiji-dauphins-massacre-6Quelle: Sea Shepherd

 

Ein paar haben "Glück" und werden zurück ins Meer geworfen, wo sie dabei zusehen müssen, wie ihre Familien getötet werden.

 

Diese Massentötungen werden von Behörden unterstützt und von der Polizei geschützt. Passanten und Tierschützer können nichts tun, um das Massaker aufzuhalten.

 

taiji_dolphins_baby_mom_4Quelle: Liz Carter

 

Eine Tierschützerin namens Liz Carter filmte diese Massentötungen, um Menschen weltweit darauf aufmerksam zu machen. Das Ziel ist, Druck auf die Regierung auszuüben, um der Jagd endlich ein Ende zu bereiten.

 

Ein paar Aufnahmen zeigen einen der größten Fänge. 300 Delfine wurden eingefangen und im Video sieht man, wie ein Baby gewaltsam von seiner Mutter getrennt wird. Es windet sich verzweifelt, um zurück an die Seite seiner Mutter zu gelangen.

 

taiji_dolphins_baby_mom_2Quelle: Liz Carter

 

Das Muttertier versucht ebenfalls verzweifelt, ihr Baby zu erreichen, doch die Taucher ziehen es davon.

 

MVI_5484Captive selection of super pod of bottlenose dolphins driven into Taiji, Japan 20th January for 5 days of selection -24th January 2017 100 dolphins were stolen, some died from the process
juveniles ripped from their mothers,this scene, the mother and child are desparately trying to stay together..
Your entertainment has been stolen from the wild ..destined for marine parks and aquariums..stop supporting swim with dolphins , marine parks that hold,captive dolphins ..filmed today in Taiji, Japan , watch the Cove movie to learn more about dolphin captivity .. the price of a ticket and a day trip out to a marine park isn't worth this #superpod #broome #lovebroome #IMATA #taiji #tokyo2020

Posted by Liz Carter on Saturday, January 21, 2017

 

Vermutlich wird es an ein Aquarium oder einen Meerespark verkauft werden, wo es bis ans Ende seiner Tage in einem winzigen Becken von Besuchern angestarrt wird.

 

Für die Kleinstadt Taiji ist die Delfinjagd außerordentlich rentabel. Ein lebender Delfin kann bis zu 30.000 Dollar einbringen und das Geld ist einer der Gründe, warum noch nichts gegen die Massentötungen unternommen wurde.

 

taiji_dolphins_baby_mom_1Quelle: Liz Carter

 

Delfine wurden über Jahrhunderte hinweg vom Menschen gejagt, doch die Jagdmethoden von heute haben nichts mehr mit Tradition zu tun.

 

 

Wenn ihr gerne dabei mithelfen möchtet, diesen grausamen Tötungen ein Ende zu bereiten, könnt ihr hier eine Nachricht an den japanischen Premierminister schreiben.

 

* * *

 

Verwandte Themen

 

Massentötungen von 2.000 Delfinen in Japan- und niemand spricht es an

 

ADVERTISING