Schönes

Drei Monate nach dem Hurrikan Irma sieht er seine Hündin wieder

ADVERTISING

Brice lebte seit fünf Jahren auf der Karibik-Insel Saint Martin, als er Ende August 2017 die Insel verlassen musste, da diese vom Hurrikan Irma verwüstet worden war. Als Brice ins Flugzeug Richtung Frankreich stieg, hatte er keine andere Wahl, als seine Hündin Jahya alleine zurück zu lassen.

 

Quelle: SPA 

 

Die Tierschutzorganisation SPA nahm das Tier in ihre Obhut und brachte es in eines ihrer Tierheim auf der Insel Guadeloupe. Brice, der mittlerweile in Südfrankreich lebt, litt sehr unter der Trennung von Jahya. Anfang Dezember konnte er seine Hündin dank der ausgezeichneten Arbeit der SPA, die den Transport der Hündin nach Frankreich organisiert hatte, endlich wieder in den Armen halten.

Tausende ausgesetzter Hunde als Folge des Hurrikans Irma

 

In Begleitung von Daniel und Danielle, einem Paar, das ebenfalls vor dem Sturm fliehen und schweren Herzens ihre beiden Hunde Féline und Izzy hinter sich lassen musste,  ging Brice zum Flughafen.

 

Quelle: SPA

 

Das emotionale Wiedersehen der beiden wurde von Mitarbeitern der Organisation gefilmt. Diese teilten das Video dann auf de Facebookseite der Organisation. Brice sagt abschließend:

 

Meine Tochter hätte nie damit gerechnet, ihre Hündin wieder zu sehen. 

 

 

Nach dem Hurrikan Irma hatten tausende von Tieren ihr Zuhause verloren. Viele wurden von ihren Familien zurück gelassen, die wegen des Sturms fliehen mussten. Mehrere Tierschutzorganisationen taten alles, um ihnen zu helfen.

 

Via : SPA

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (Ihr Hund wird begeistert sein!). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Andrea A.