News

Dieses vom Aussterben bedrohte Tier wurde brutal von einem Jäger erlegt

Am 24. September dieses Jahres wurde "Bear 148", ein  in Kanada berühmte Grizzlybär von einem Hobby-Jäger tödlich verletzt. Der sechs Jahre alte Bär, der unter Artenschutz steht, wurde von Biologen überwacht, die mehr über diese Tierarart erfahren wollten.

 

Bear 148 war vor Allem in der Region sehr bekannt. Durch ihn hatten die Bewohner der Provinz Alberta Hoffnung, dass dort bald wieder ein Population wilder Bären entstehen könnte.

 

Quelle : Banff Sunshine Village

 

Bear 148 war für seine "Überraschungsbesuche" bekannt, mit denen er in den Lokalzeitungen bereits öfter für Schlagzeilen gesorgt hatte. So hatte er beispielsweise einmal ein Rugbyspiel unterbrochen.

 

Obwohl der Tod von Bear 148 viele Menschen traurig und wütend gestimmt hatte, hat der Jäger, der für den Tod des Bären verantwortlich war,  gegen kein Gesetz verstoßen. Allerdings war durch das große Halsband, das er trug,  klar zu erkennen, dass er von einer Organisation beobachtet wurde und dass es nicht um ein beliebiges wildes Tier handelte.

 

Quelle: John E. Marriott

 

Dieser Vorfall ereignete sich nur zwei Monate vor der Umsetzung eines neuen Gesetzes, das darauf abzielt, die Hobby-Jagd zu verbieten. Mit sechs Jahren war Bear 148 gerade alt genug geworden, um selbst Junge zu bekommen und damit die regionale Population der Grizzlybären, die vor Allem durch Jäger und durch den Rückgang ihres natürlichen Lebensraumes bedroht wird, wieder aufzubauen.

 

Dies wird jetzt leider nicht mehr möglich sein, aber eventuell war der Tod des Bären nicht ganz umsonst. Einige Initiativen haben den Druck auf die Regierung erhöht, damit diese ein grenzüberschreitendes Projekt für die Rettung dieser Tiere in den verschiedenen Provinzen des Landes errichtet.

 

Quelle: Against Wild and Endangered animal cruelty page

 

Wenn ihr dazu beitragen wollt, die Grizzlybären in Kanada zu schützen, könnt ihr die Seite der Organisation Yellostone to Yukon besuchen. Wenn ihr spenden möchtet, könnt ih das hier tun.

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING