Schönes

Dieses Kätzchen hilft einem Golden Retriever über den Tod eines Freundes hinweg

ADVERTISING

Tiere, die zusammen aufwachsen, verbindet  so eine starke Band, dass sie alles zusammen machen.So war es auch bei dem Golden Retriever Forsberg und der Orange Tabby-Katze Ginger. Achteinhalb Jahre lang waren sie die besten Freunde.

 

Ihr Frauchen Jen Philion berichtet, dass sie sich immer auf dem Sofa zusammenkuschelten, um ein Nickerchen zu machen. So entspannten sie sich in ihren alten Jahren. Leider nimmt alles irgendwann ein Ende. Ginger litt an Schilddrüsenkrebs und starb im Alter von 15 Jahren.

 

Quelle: Imgur/Jen Philion

 

Forsberg war am Boden zerstört. Er verstand nicht, was passiert war, und suchte jeden Tag nach Ginger, bis er zu deprimiert war, um weiterzumachen.

 

Um das gebrochene Herz des Flauschers zu heilen, beschloss Philion, ein anderes Kätzchen aufzunehmen, die schwarze Langhaarkatze Maxwell.

 

 

Es kann sehr schwierig sein, ein neues Haustier zu akzeptieren, nachdem ein wichtiges Familienmitglied gestorben ist. Doch glücklicherweise, war es für Forsberg überhaupt kein Problem, seinen neuen Freund wilkommen zu heißen. Die zwei verstandne sich auf Anhieb!

 

Die Anwesenheit von Maxwell half Forsberg, wieder zu sich slebst zu finden. Endlich hatte er wieder jemanden zum kuscheln. Und was könnte sich Maxwell mehr wünschen, als ein großes, warmes Kissen als besten Freund?

 

golden retreiverQuelle: Imgur/Jen Philion

 

Zwei Jahre später sind sie immer noch überglücklich, auch wenn Maxwell die soniigen Fleckchen des Hauses belagert!

 

 

Die Geschichte der beiden zeigt wunderbar, dass man mit der Hilfe seiner Freunde auch die schwierigsten Zeiten übersteht.

 

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen (hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (Ihr Hund wird begeistert sein!). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Kirsty Wilkinson