News

Dieser Mann wird gefilmt, wie er seinen Hund schlägt, da dieser „nicht schreiben lernt“ – Internet-User sind entsetzt

Wie die britische Zeitung Metro berichtete, sorgte ein Mann online für Empörung. Er hatte seinen Hund geschlagen, nachdem dieser das Alphabet nicht gelernt hatte.

 

Das Video, das in Indien aufgenommen wurde, zeigt einen Mann, der seinem Hund einen Stift in die Hand gedrückt hatte und diese über einem Notizbuch hält. Dabei sagt er das Alphabet auf.

 

Quelle: Metro.co.uk

 

Als der Hund wegschaute, schlug der Mann ihn. Der Hund reagierte daraufhin verwirrt und aggressiv. Sein Versuch, den Mann zu beißen endete damit, dass der Mann ihn nur noch mehr schlug. Außerdem schlug er auf das Notizbuch ein.

 

Man geht davon aus, dass es sich bei dem Video eher um einen Witz handelt und dass der Mann nicht ernsthaft versucht hatte, dem Hund das Schreiben beizubringen. Die Menschen, die das Video anfänglich geteilt hatten, schrieben sogar in den Kommentaren, dass sie das Video lustig fänden.

 

Quelle: Metro.co.uk

 

Doch als sich das Video immer weiter verbreitete, gab es immer mehr Kritik. Die Menschen wiesen dararauf hin, dass es sich hierbei um einen klaren Fall von Tierquälerei handelte. Die Tatsache, dass das Video "unterhaltsam" sein sollte, sorgte nur noch für mehr Empörung.

 

Die britische Tierschutzorganisation RSPCA hat bereits Anfang des Jahres einen Anstieg von Videos, die Tierquälerei zum Gegenstand haben, festgestellt.

 

Quelle: Metro.co.uk

 

Laut Forschern der Gruppe wurden alleine auf der mobilen App Snapchat 340% mehr Inhalte geteilt, in denen Tierquälerei gezeigt wird. Ein Sprecher der Gruppe sagte gegenüber der Metro:

 

Leider finden es viele Menschen lustig, Bilder und Videos, die Tierquälerei im Internet zu teilen. Doch zum Glück weigern sich viele Menschen, das zu akzeptieren und melden solche Vorfälle Tierschutzorganisationen. 

 

Leider konnte der Mann in dem Video noch nicht identifiziert werden, doch Tierschützer und Tierliebhaber weltweit hoffen, dass man der Mann bald seine gerechte Strafe bekommt.

 

Tiere verstehen nicht, wann es sich lediglich um einen "Spaß" handelt. Wenn Tieren Angst gemacht oder ihnen Schmerzen zugefügt werden, handelt es sich um Tierquälerei und wenn ihr so etwas im Internet mitbekommt, solltet ihr die betreffenden Inhalte dokumentieren und so schnell wie möglich melden.

 

 

Via: Metro

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING