Schönes Unterhaltung

Dieser kranke Baby Gepard findet in einem Labrador Welpen einen Freund fürs Leben

ADVERTISING

Alle Twilight Fans da draußen wissen, dass Emmett der stärkste Vampir in der Familie ist. Dieses liebenswerte Gepardenjunge wurde Emmett getauft, weil er ebenfalls eine Stärke besitzt. Doch in diesem Fall eine psychische Stärke, die es ihm erlaubt hat, vielen Schwierigkeiten die Stirn zu bieten.

 

Der kleine Emmett ist nur 10 Wochen alt und ist kurz nach seiner Geburt im Wilds Conservation Center im US-Staat Ohio an einer Lungenentzündung erkrankt. Während seiner Genesung wurde er von Menschen gefüttert. Anfang September zog er ins Columbus Zoo and Aquarium und wurde dort das neueste Mitglied der Familie. Doch es fiel ihm schwer, sich an sein neues Zuhause zu gewöhnen.

 

cheetah-puppy-bff-2Quelle: Columbus Zoo & Aquarium

Geparden sind für ihre ängstliche und schreckhafte Natur bekannt und Emmett kannte seit seiner Geburt nur die Gegenwart von Menschen. Er brauchte ein bisschen Hilfe, um sich an das Leben mit anderen Tieren zu gewöhnen.

 

Und hier kommt Cullen ins Spiel. Der 7-Wochen alte Labrador Welpe ist ausgelassen, selbstbewusst und verspielt. Er nahm sich dem kränklichen Gepardenjungen an und man merkte sofort: Da haben sich zwei gefunden.

 

cheetah-puppy-bff-4Quelle: Columbus Zoo & Aquarium

 

Cullen ist Emmetts Trösthund. Der Welpe hilft ihm, sich zu entspannen. Da es Emmett inzwischen besser geht, wird er mit dem Jungle Jack Hanna Team als Botschafter für Geparden herumreisen. Und er darf seinen besten Freund auf die Reise mitnehmen!

 

cheetah-puppy-bff-3Quelle: Columbus Zoo & Aquarium

 

Man kann sicher sagen: Diese beiden sind ABFs! Allerbeste Freunde.

 

cheetah-puppy-bff-1Quelle: Columbus Zoo & Aquaruim

ADVERTISING

About the author

Nadja Tisserand