News

Dieser kleine Kater musste soeben eingeschläfert werden, nachdem er aufs Schwerste misshandelt wurden – Die Polizei ermittelt

Am Mittwoch, den 08. August 2017 machte der Besitzer von Jazz, einem kleinen 15 Monate alten Kater, eine schreckliche Entdeckung. Der Kater, den er gerade erst aus dem Tierheim im französischen Colmar bei sich aufgenommen hatte, ging für gewöhnlich nachts alleine spazieren. Umso erstaunter war ihre Besitzerin als sie den Kater früh morgens am Drahtgitter des Nachbargartens liegen sah. Seine Vorderpfoten waren abgeschnitten.

Catherine, die Besitzerin des Katers sagte gegenüber der Zeitung L'Alsace:

 

Wir hatten Jazz am Montag gegen 22 Uhr gefüttert. Am nächsten Tag kam er nicht nach Hause. Das sah ihm gar nicht ähnlich. Ich hörte ein Miauen und fand ihn bei den Nachbarn am Zaun, der unser Grundstück von ihrem trennt. Der Arme versuchte sich mit seinen Hinterpfoten fortzubewegen. In diesem Zustand konnte er aber keine lange Strecke zurücklegen. Dabei haben wir keinen Nachbarschaftsstreit.

 

 Quelle: SPA Colmar

 

Der betreffende Nachbar, mit dem Catherine ein gutes Verhältnis pflegt, wird allerdings nicht verdächtigt.

 

Catherine brachte ihren Vierbeiner daraufhin sofort zum Tierarzt im benachbarten Wintzenheim. Dieser hatte leider keine andere Wahl als den Kater einschläfern zu lassen. Die Tierärztin Dr. Catherine Grossetête erklärt:

 

Jemand hat ihm absichtlich die Pfoten abgeschnitten. Der Schnitt verlief entlang der Schultern und war fast so sauber als hätte ein Fachmann ihn ausgeführt. Ich weiß nicht, wie das sonst passiert sein sollte, gerade weil die Schnitte so präzise waren. Dies kann weder durch eine Falle noch durch einen Unfall mit einem Auto oder einem Zug passiert sein. Außerdem wies der Rest des Körpers nicht die geringste Verletzung auf. In meinen 22 Jahren in diesem Beruf habe ich so etwas noch nie gesehen…

 

Das Tierheim in Colmar, aus dem der Kater stammte, verbreitete diese Nachricht und ruft nun Zeugen auf, sich zu melden:

 

David Monier, ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der SPA in Colmar, der sich um die Ermittlungen kümmert, sagt: Man kann uns unter der Telefonnummer +33 (0) 616 1725 866 telefonisch erreichen oder uns eine E-Mail schicken an maltraitance.spa@gmail.colmar. Falls ein Verdächtiger gefunden wird, werden wir als Zivilkläger auftreten und Schadensersatz fordern.

 

Am nächsten Morgen erstatteten die Besitzer Anzeige. Wer über Informationen verfügt, die die Ermittlungen weiter bringen könnten, kann die SPA in Colmar telefonisch oder per E-Mail erreichen.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING