News Schönes

Dieser Hund steckte tagelang auf einer Klippe in 1.600 Metern Höhe fest

ADVERTISING

Normalerweise rufen wir Hunde zu Hilfe, wenn jemand in großer Höhe in den Bergen feststeckt. Doch in diesem Fall war es ein junger Border Collie, der gerettet werden musste.

 

Der abenteuerlustige Hund Skype ging in seinem Garten in der Nähe von ein paar Bergen in Südfrankreich spazieren, als er auf eine Herde Ziegen traf. Voller Freude jagte er ihnen nach.

 

Doch irgendwann stand er auf einer Klippe in 1.600 Meter Höhe und schaffte es nicht mehr, zurückzuklettern. Er begann laut zu bellen, doch über zwei Tage lang hörte niemand sein Flehen. Erst dann wurden die Bewohner der nahegelegenen Stadt Isère auf ihn aufmerksam und benachrichtigten die Behörden.

 

chien_dans_les_bras-2994951Quelle: Christophe Stagnetto

 

Christophe Stagnetto, ein Anwohner der Gegend, berichtete, dass nach zwei Tagen alle Menschen das Bellen gehört hatten. Skypes Besitzer hatte die missliche Lage des Hundes auf Facebook geteilt und schon kurze Zeit später boten zwei Kletterer an, ihn zu retten.

 

chien_qui_boit-2994947Quelle: Christophe Stagnetto

 

Stagnetto brachte die Freiwilligen so nah wie möglich zur Klippe. Sie entdeckten den verängstigten Hund ganz allein in schwindelerregender Höhe. Das Rettungsteam musste danach noch ganze 45 wandern, um Skype endlich zu erreichen.

 

Er wurde vom Berg getragen und freute sich riesig, sein Herrchen wiederzusehen. Und wahrscheinlich wird er so bald keine Ziegen mehr jagen wollen.

 

* * *

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihren für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Mia Conradie