Schönes

Dieser blinde und traumatisierte Hund ahnte nicht, dass das Leben noch eine Überraschung für ihn bereit hielt

Der kleine Oreo hat eine schwierige Zeit hinter sich.

 

Laut The Dodo musste sein bereits etwas älterer Besitzer ihn aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Kurze Zeit erkrankte der Hund an Grünem Star, was eine schmerzhafte Linsentrübung auslöste und die Tierärzte dazu zwang, ihm beide Augen zu entfernen.

 

Quelle: Matt Dowdy

 

Zum Glück hat er eine neue Familie gefunden: Matt Dowdy und Stephanie Cinoca, die Oreo als Spielgefährten für ihren Hund Doc Holiday bei sich aufnahmen.

 

Wir hatten bereits Erfahrung mit behinderten Hunden und wir haben keine Kinder, daher waren wir gerne bereit, diese Herausforderung anzunehmen.

 

Doch nach einigen Wochen wurde klar, dass der verspielte Vierbeiner einige Probleme hatte. Die Familie stellte eine Kamera auf, um zu sehen, was Doc und Oreo taten, wenn sie bei der Arbeit waren. Wie sie The Dodo gegenüber berichteten, war das, was sie sahen besorgniserregend.

 

Sobald wir das Haus verlassen hatten, fing Oreo an, zu hecheln, zu bellen und auf- und ab zu laufen.

 

Oreo litt unter Trennungsangst, einer Angststörung, die auch beim Menschen vorkommt und dazu führt, dass Menschen wie auch Tiere in Panik verfallen, wenn keine vertraute Person in der Nähe ist.

 

Quelle: Matt Dowdy

 

Um Oreo zu helfen, ging das Paar mit ihm zur Tierärztin. Dr. Jill Sackman gab ihm ein Medikament gegen die Angst. Sie arbeitete auch mit der Familie zusammen, und gab ihnen Tipps, wie sie die Angst des Vierbeiners lindern konnten.

 

Dowdy und Cinoca fingen an, öfters das Haus zu verlassen. Anfangs nur für kurze Zeit, dann immer länger. Oreo gewöhnte sich mit der Zeit immer mehr daran.

 

Anfangs gingen wir zu Übungszwecken für fünf Minuten aus dem Haus. Wir beobachteten durch die Kamera, was passierte und wenn Oreo für eine Minute aufhörte zu bellen, kamen wir zurück. Wir blieben dann Schritt für Schritt immer länger weg bis wir ihn nach sechs Monaten für vier, fünf Stunden alleine lassen konnten.

 

Oreo lernte langsam wieder Vertrauen zu fassen. Er hatte nicht mehr jedes Mal Angst, alleine gelassen zu werden.

 

Quelle: Matt Dowdy

 

Doc, sein neuer Bruder, war dabei auch eine große Hilfe. Es war schwer für Oreo, ohne seine Augen leben zu lernen, doch Doc war da, um ihm zu helfen. Die beiden lieben es, zusammen ein Mittagsschläfchen zu halten, wenn ihre Besitzer nicht da sind. Dann kuscheln sich beide in Dowdy's und Cinoca's Bett.

 

Quelle: Matt Dowdy

 

Obwohl es nicht immer einfach war, mit der Angststörung des Hundes umzugehen, bereut da Paar nichts:

 

Wir haben ihn von Anfang an so sehr geliebt. Wir entschieden uns, zu tun, was wir tun mussten, denn wir glauben, dass jedes Tier eine Chance verdient hat.

 

Wenn ihr glaubt, euer Hund könnte möglicherweise unter einer Angststörung leiden, solltet ihr einen Tierarzt aufsuchen. Er wird euch Tipps geben, wie ihr damit umgehen könnt.

 

Via: The Dodo

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING