Schönes

Diese Schule nimmt Katzen auf und verwendet die „Schnurrtherapie“ zur Beruhigung der Schüler

Schnurrtherapie in Schule
ADVERTISING

Seit 2013 macht eine schulische Einrichtung in der Gemeinde L'Isle-sur-la-Sorgue nördlich von Marseille Gebrauch von der sogenannten „Schnurrtherapie“, damit ihre Schüler nicht so gestresst, aber dafür konzentrierter sind. Der französische Sender France 3 berichtete darüber in einer Videoreportage.

 

ronronthérapieQuelle: Screenshot/France 3

 

In dieser Schule, die im Grunde ist wie alle anderen, beginnt die Direktorin den Tag mit einer ungewöhnlichen Erinnerung:

 

Vergesst nicht, unsere kleinen Kätzchen zu streicheln, denn sie tun euch gut. 

 

Unter den 70 Schülern leben ca. 10 Katzen. Letztere kommen zu den Kindern oder den Lehrern und reiben sich an ihnen, wenn die Streicheleinheiten brauchen.

 

chats à l'écoleQuelle: Screenshot/France 3

 

Dank einer Katzenklappe in der Tür können die Katzen ein und aus gehen wie sie möchten. Während des Unterrichts haben sie außerdem Zugang zu den Klassenzimmern.

 

Die Lehrer und Schüler sagen, dass die Anwesenheit der Katzen den Unterricht nie übermäßig stört. Ganz im Gegenteil. Wenn die Schüler den Katzen einen Moment Aufmerksamkeit schenken, können sie sich etwas beruhigen und anschließend viel konzentrierter weiterarbeiten.

 

chatQuelle: Screenshot/France 3

 

Sie haben außerdem eine wunderbare Art, den Schülern zu helfen Bindungen untereinander aufzubauen. Es geht sogar so weit, dass es Auswirkungen auf die Eltern der Schüler hat, die sogar die Katzen adoptieren möchten, weil sie von den Erfolgen des Vorgehens überzeugt sind.

 

Abgesehen von einigen Momenten, in denen die Katzen auf den Arbeitsblättern eines Schülers einschlafen, scheint jeder in der Schule ihre Anwesenheit zu schätzen.

 

chatonQuelle: Screenshot/France 3

 

In den USA helfen gelegentlich Therapiehunde Kindern dabei, Selbstvertrauen zu entwickeln, wenn sie lernen zu lesen.

 

Hier könnt ihr die Reportage von France 3 sehen (auf Französisch):

 

 

Quelle: France 3

ADVERTISING

About the author

Victoria Bach