News

Diese Huskydame wird mitten auf einer Straße zum Sterben zurück gelassen und niemanden interessiert es

Im US-Bundesstaat Kalifornien wartete eine circa neun Monate alte Huskydame mitten auf einer Straße auf den Tod. Zahlreiche Autos fuhren an ihr vorbei, aber niemand hielt an, um ihr zu helfen. Die schwerverletzte und misshandelte Hündin hatte schwere Verletzungen am Kopf und litt an Hunderäude.

 

Quelle: Leave No Paws Behind

 

Nach einiger Zeit hielt dann doch eine Frau an. Sie rollte den Hund in einer Decke ein und brachte ihn ins Tierheim von San Bernardino. Wegen des schlechten Gesundheitszustandes, indem sich die Hündin befand, wollte ihn leider niemand bei sich aufnehmen. Das Tierheim plante daher, sie einschläfern zu lassen. Toby Wisnesky, Gründerin der Organsiation Leave No Paws Behind entschied sich daraufhin, zu handeln. Gegenüber der amerikanischen Seite The Dodo sagte sie:

 

Sie sagten zu mir:" Die Hündin muss heute noch vermittelt werden. Wenn das heute nicht geschieht, dann müssen wir sie einschläfern!"

 

Quelle: Leave No Paws Behind

 

Toby nahm die Hündin, die sie Miracle nannte also mit und brachte sie zum Tierarzt. Zurzeit befindet sich die Hündin in einer Klinik, wo sie vom Ärzteteam behandelt wird. Aktuell ist sie noch in Quarantäne.

 

Alle sind sofort ihrem Charme verfallen. Sie ist eine sehr liebenswerte Hündin und man kann ihr ihre Dankbarkeit über die Rettung geradezu ansehen.

 

Quelle: Leave No Paws Behind

 

Wenn Miracle wieder gesund ist, wird sie in eine Pflegefamilie gebracht, von wo aus sie dann an eine liebende Familie vermittelt wird.

 

Quelle: Leave No Paws Behind

 

 

Tierheime sind heute immer noch voller Tiere, die darauf warten, von einer liebenden Familie aufgenommen zu werden. Daher sollte man die Aufnahme eines Tieres aus dem Tierheim stets einem Kauf vorziehen. Tiere sind keine Ware und wenn man eine Tier bei sich aufnimmt, rettet man zwei Leben: Das des neuen Haustieren und das des Tieres, dem somit ein Platz im Tierheim verschafft wird.

 

Heutzutage gibt es immer noch unzählige Tiere, die in Tierheimen landen, ausgesetzt werden oder zu einem Leben auf der Straße verdammt sind. Die Tierschutzorganisation Streunerhilfe Bulgarien e.V. hat es sich zum Ziel gemacht, streunende Tiere in Bulgarien zu retten und ihnen eine zweite Chance in Deutschland zu geben.

 

Wenn ihr gerne einen Hund aufnehmen möchtet, könnt ihr ihre Facebook Seite besuchen.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING