News Tipps & Tricks

Die wichtigsten Schritte, wenn euer Haustier entlaufen ist

Jedes Jahr machen hunderte von Haustierbesitzers die gleiche Erfahrung. Ihr Haustier entwischt und sie können vor Sorgen kaum noch schlafen. Wenn euch dies ebenfalls einmal widerfährt, solltet ihr die Mittel und Wege kennen, wie ihr euren Liebling schnell wiederfindet. Wir zeigen euch die wichtigsten Schritte:

 

Keine Panik

 

Sein Tier zu verlieren ist belastend und bereitet den Besitzern große Sorgen. Allerdings ist die Situation für das Tier vermutlich noch schlimmer, da es nicht weiß, wo es ist und nicht mehr nach Hause findet. Auch wenn es schwer ist, solltet ihr nicht in Panik verfallen. Versucht ruhig zu bleiben und Maßnahmen einzuleiten, damit euer Haustier schnell gefunden wird.

 

Sucht an Orten, die euer Tier kennt

Quelle: Regimea

 

Viele Tiere, die sich verlaufen haben, suchen bekannte Orte auf. Das kann ein Park sein, in dem ihr regelmäßig Gassi geht oder das Haus eines Nachbarn, den das Tier gut kennt. In den meisten Fällen werden verschwundene Haustiere auf diese Weise wiedergefunden.

 

 

Wenn ihr euer Tier an keinem bekannten Ort findet, solltet ihr bei Nachbarn klingeln und sie fragen, ob sie vielleicht etwas gesehen haben.

 

Nutzt den Abend und die Nacht, um nach ihm zu rufen

Quelle: Pinterest/Redheaded Ninja

 

Abends lässt der Alltagslärm nach und ermöglicht eurem Tier, euch über größere Entfernungen hinweg zu hören. Vor allem nachts können Tiere viel weiter hören als wir Menschen. Auch hier könnt ihr wieder zu Orten gehen, die es kennt und nach ihm rufen oder ihn mit Leckerli anlocken.

 

Tierschutzvereine und Tierärzte anrufen

Quelle: Ouest-France

 

Benachrichtigt Tierärzte in der Umgebung, dass euer Tier entlaufen ist. Wenn es gechippt oder tätowiert ist, können diese es euch zuordnen. Gleichzeitig solltet ihr auch Tierheime und Tierschutzvereine in der Nähe anrufen. Sollte ein Tier abgegeben werden, das der Beschreibung eures Haustiers entspricht, werden sie mit euch in Kontakt treten. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass ein Tierheim euren Liebling sogar schon zum Zeitpunkt eures Anrufes aufgenommen hat.

 

Verbreitet die Nachricht in den Sozialen Netzwerken

Quelle: Pet Alert France

 

Heutzutage ist das Internet das größte Hilfsmittel bei der Suche nach entlaufenen Haustieren. In vielen Sozialen Netzwerken gibt es große Seiten, die sich extra auf dieses Thema spezialisiert haben. Die Seite Pet Alert hat beispielsweise bundesweite und regionale Seiten, auf denen vermisste Tiere gemeldet werden können.

 

Um auch in eurer Umgebung um Hilfe zu bitten, könnt ihr natürlich auch Plakate aufhängen.

 

Vergesst nicht, euer Haustier zu chippen oder zu tätowieren

Quelle: Clinique Vétérinaire Akkolytes

 

In Deutschland ist es schon in vielen Bundesländern Gesetz, seinen Hund chippen und in ein Register eintragen zu lassen. Sobald man mit seinem Haustier in der EU reisen möchte, muss es einen Chip haben.

 

Viele Haustierbesitzer haben ihre Tiere noch nicht registriert, doch Fakt ist: Eine Identifizierung eures Tieres, ob durch eine Tätowierung oder einen elektronischen Chip oder Transponder, könnte das Leben eures Haustieres retten und euch viele Sorgen ersparen.

 

Eine Studie von TSN/Sofres hat im September 2016 herausgefunden, dass die Wahrscheinlichkeit, gechippte Tiere wiederzufinden, 40% größer ist als wenn sie nicht identifizierbar sind.

 

Abgesehen von Hunden und Katzen ist es in Deutschland noch unüblich, andere Haustiere chippen zu lassen. Allerdings ist es bei einer Reise in andere EU-Länder gesetzlich vorgeschrieben. Das betrifft auch Frettchen, Papageien und alle anderen tierischen Begleiter.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING