News Schönes

Die unglaubliche Rettung einer Hündin mit über 700 Zecken

Anfang Mai wurde eine ungefähr dreimonatige Hündin mitten im Nirgendwo in der Nähe der kanadischen Stadt Regina gefunden. Ihr Retter meldete sich sofort bei der Tierrrettungsorganisation CC RezQs Regina, welche kurze Zeit später zur Stelle war.

 

tic-tac-dog-regina-2 Quelle: CC RezQs Regina

 

Die Tierschützer mussten feststellen, dass die kleine Hündin nicht mehr in der Lage war, sich auf den Beinen zu halten und von über 700 Zecken bedeckt war. Die Leiterin der Organisation Cailin Rodonets berichtete dem Sender CBC:

 

Allein wenn wir es schaffen, sie zum Tierarzt zu bringen, werden sich ihre Überlebenschancen verzehnfachen.

 

tic-tac-dog-regina-1Quelle: CC RezQs Regina

 

Glücklicherweise überlebte die Hündin die Fahrt zum Tierarzt. Dort wurde ihr vier Stunden lang jede einzelne Zecke entfernt und schließlich ihr Fell rasiert.

 

Die Zahl der Zecken wirkt auf den ersten Blick erschreckend, doch Cailin erklärte, dass sie immer wieder auf ähnliche Fälle treffen:

 

Letztes Jahr haben wir mehrere Hunde aufgenommen, die auch über 600 Zecken hatten. Dieses Jahr waren wieder manche regelrecht in eine Decke voller Zecken gehüllt. Vier von ihnen waren von mehr als 1.000 befallen.

 

Die gerettete Hündin war also nicht der schlimmste Fall, den die Tierschützer je gesehen hatten, doch ihr junges Alter gefährdete sie ganz besonders. Caillin erklärte:

 

Das ist das erste Mal, dass wir eine Bluttransfusion organisieren mussten.

 

tic-tac-dog-regina-3Quelle: CC RezQs Regina

 

Die kleine Hündin kämpfte ums Überleben und bekam schließlich den Namen "Tic Tac".

 

Schon eine Stunde nach der Bluttransfusion schien sie wieder zu Kräften zu kommen und am nächsten Tag wedelte sie schon mit dem Schwanz und wollte gestreichelt werden.

 

 Als sie angekommen ist, war sie fast bewegungslos. Sie war so anders. Sie ist so liebevoll und es geht ihr sehr sehr gut.

 

tic-tac-dog-regina-4Quelle: CC RezQs Regina

 

Tic Tac hatte großes Glück, doch leider sterben viele Hunde und Katzen jährlich an Zeckenbissen und Krankheiten, die von den Parasiten übertragen werden.

 

Wenn ihr mit euren Hunden im Sommer und im Frühling viel in Wäldern und auf Wiesen Gassi geht, solltet ihr nie vergessen, ihr Fell bei der Heimkehr zu untersuchen. Solltet ihr Zecken finden, rät Caillin das Folgende:

 

Ihr müsst sie so nah wie möglich dort fassen, wo sie sich eingebissen hat und mit einer kleinen Drehung herausschrauben. Wenn ihr sie erwischt habt, solltet ihr sie töten.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING