News Schönes

Die erste Uni mit Schwerpunkt auf Haustieren öffnet im April

Tieruniversität
ADVERTISING

Ihr seid von der Tierwelt fasziniert und würdet eure Leidenschaft gerne zum Beruf machen? Dann wird euch das Folgende umso mehr interessieren. Die erste Universität, die sich voll und ganz Tieren und den Berufen widmet, die mit diesen zu tun haben, öffnet ihre Tore. Wartet nicht länger und entdeckt die Animal University!

 

„Respektvoll mit Tieren leben und arbeiten“

 

Diese Ausbildungseinrichtung wurde von einer Initiative mehrerer Tierexperten gegründet, darunter Thierry Bedossa (Tierarzt), Sarah Jeannin (klinische Psychologin mit einem Doktortitel in Tierverhaltensforschung), Antoine Bouvresse (Tierarzt) oder auch Eléonore Buffet (Hundetrainerin und Verhaltensforscherin). Sie besteht aus einem fachübergreifenden Team und ist dafür da, euch dabei zu helfen, Berufe zu erlernen, die im Zusammenhang mit Haustieren stehen. Darüberhinaus möchten sie euch beibringen, wie man Tiere versteht und geben Informationen über ihr Wohlbefinden.

 

animal universityQuelle: Animal University

 

Quer durch ein Angebot aus Ausbildung und Praxiserfahrung könnt ihr verschiedene Berufe erlernen:

 

  • Hundetrainer
  • Gassigeher
  • Hundemasseur
  • Tiertaxi-Fahrer
  • Verhaltensforscher

 

Ihr könnt außerdem im Bereich Erste Hilfe oder Rehabilitation von Tieren im Tierheim ausgebildet werden

 

Vollständige Ausbildungen von der Theorie bis zur Praxis

 

Alle Lehrer sind in diesem Bereich Zuhause und werden euch eine solide theoretische Grundausbildung bieten. Unterstützt wird das Ganze von einer praktischen Annäherung an den Beruf. Über verschiedene Ausbildungsgrade hinweg (Ausbildung, Weiterbildung, Spezialisierung) begleiten diese Fachleute der Tierwelt euch in:

 

  • der Grundausbildung,
  • Veranstaltungen, die Fachleuten dabei helfen, ihre wissenschaftlichen Kenntnisse aufzufrischen,
  • der „bereichsübergreifenden“ Ausbildung in der Psychologie des Menschen,
  • der Ausbildung in Privathaushalte und Unternehmen sowie „für alle Tierliebhaber, die gerne allgemein die Kenntnisse über ihr Tier vertiefen und die Grundlagen der Hundeerziehung erlernen möchten“

 

Kommt vorbei und seid die Ersten im Kurs

 

Leider befindet sich die Universität nicht in Deutschland, sondern in Frankreich. Falls ihr des Französischen mächtig seid, könnt ihr zur Eröffnung kommen und am ersten Kurs teilnehmen, der von der Universität angeboten wird: der Kurs „les fondamentaux“ (dt. die Grundlagen) findet vom 23. bis zum 27. April in Domaine du Plessis (Noyen-sur-Sarthe) statt. Auf dem Programm stehen: auf die Bedürfnisse eines Haustieres eingehen; erkennen, dass ein Tier Krank ist; sein Verhalten an das des Tieres anpassen oder mit seinem Hund umgehen.

 

Um teilzunehmen, müsst ihr nur dieses Formular ausfüllen.

 

ADVERTISING

About the author

Emilie Blanc