Schönes Tierschutz

Der Sänger Moby unterzeichnet einen 250 000 Dollar Scheck für den Tierschutz

ADVERTISING

Der bekannte amerikanische Künstler Moby spendete Ende November insgesamt 250 000 Dollar an verschiedene Tierschutzorganisationen. Richard Melville Hall, so sein richtiger Name, war in Sachen Tierschutz schon immer sehr engagiert. Im Jahr 1996 nannte er eines seiner Alben sogar  "Animal Rights" (zu Deutsch: "Tierrechte").

 

Quelle: Wenn

 

Der vielseitig talentierte Sänger, der selbst Veganer ist, eröffnete im Jahr 2015 das Restaurant Little Pine, in dem ausschließlich vegane Gerichte serviert werden. Alle Einnahmen des Restaurants gehen an Tierschutzorganisationen wie die Humane Society, PETA, Animal Legal Defense Fund, Farm Sanctuary und Sea Shepherd. Im März 2016 engagierte er sich auch gegen Massenzuchtanlagen, indem er, zusammen mit der Organisation Farms Not Factories an der Kampagne #TurnYourNoseUp teilnahm.

 

 

Moby ist nich der einzige Prominente, der sich für den Tierschutz engagiert. Viele andere Stars, wie beispielsweise Brad Pitt, Pamela Anderson oder Leonardo Di Caprio setzen sich ebenfalls für den Tierschutz ein. Erst kürzlich erhob die Modedesigner Lolita Lempicka ihre Stimme gegen die Lederindustrie, für die Kühe, Schweine, Hunde und sogar Katzen leiden müssen.

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING

About the author

Andrea A.