News Schönes Tierschutz

Anstatt sie zum Schlachthof zu bringen, rettet dieser Viehzüchter seine 70 Kühe vor dem Tod

Der 59-jährige Jay Wilde ist ein ehemaliger Vierzüchter aus der englischen Stadt Derbyshire. Und obwohl seine ganze Familie ebenfalls in der Viehzucht tätig ist, schlug Jay irgendwann einen anderen Weg ein.

 

Quelle: The Vegan Society

 

Jays Eltern hatten schon immer Milchkühe, doch nach dem Tod seines Vaters im Jahre 2011 stieg er auf Rinder um. Es gab nur ein kleines Problem. Jay war zu diesem Zeitpunkt schon seit 25 Jahren Vegetarier.

 

Er hatte sich von der Milchindustrie abgewendet, weil er Kälbchen nicht mehr von ihren Müttern trennen wollte. Doch Rinder für ihr Fleisch zu mästen, bereitete ihm ebenfalls keine Freude. Er berichtete dem Sender BBC:

 

Es war sehr schwer, sich so gut um sie zu kümmern, nur um sie dann zum Schlachthof zu schicken, wo sie ein grausamer Tod erwartet hat.

 

Quelle: The Vegan Society

 

Während seiner Arbeit schloss er die Tiere ins Herz und es fiel ihm immer schwerer, sie an den Schlachthof zu verkaufen. Er konnte nicht glauben, "dass manche es für richtig halten, sie zu essen."

 

Kühe haben ein gutes Gedächtnis und eine komplexe Gefühlswelt. Sie bauen Beziehungen auf. Ich habe sie sogar schon weinen sehen.

 

Also entschied Jay sich schließlich dazu, den Mastbetrieb aufzugeben. Er brachte alle 70 Kühe, 30 trächtige Tiere eingeschlossen, in die Hillside Animal Rettungsstation. Dort dürfen sie den Rest ihres Lebens in Frieden leben.

 

Ein paar von Jays Verwandten finden es verrückt, dass er Vieh im Wert von über 40.000 Euro einfach abgegeben hat. Doch der ehemalige Züchter könnte nicht glücklicher sein.

 

Quelle: The Vegan Society

 

Ich bin sehr erleichtert über meine Entscheidung. Ich fand die Arbeit immer sehr belastend.

 

Inzwischen spezialisiert Jay sich auf vegane Landwirtschaft, ganz besonders auf die Bestellung von Feldern mit nicht-tierischem Dünger.

 

Jay hätte seine Entscheidung schon früher getroffen, doch es habe ihm "die Vorstellungskraft gefehlt." Nun arbeitet er mit The Vegan Society zusammen, die ihn bei der Umstellung tatkräftig unterstützt hat. 70 Kühe und Rinder sind ihm heute sehr dankbar dafür.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING