News

Als sie ihren Kater 15 km von ihrem Zuhause auffindet, ist sein Körper mit Kugeln überseht

Am 03. November 2017 verschwand der kleine Kater Biggie in Prince George, einer Stadt in der kanadischen Provinz British Columbia. Zwei Wochen nach seinem Verschwinden wurde Biggie 15 km von seinem Zuhause entfernt gefunden. Er hatte Schrotkugeln in seinem Körper. Die Tierschutzorganisation SPCA hatte das verletzte Tier entdeckt und brachte die Kleine umgehend zum Tierarzt bevor sie ihre Besitzerin Nicole kontaktierte. Die junge Frau erklärte:

 

Er hatte Kugeln in seinem Kopf, in den Wangen, im Genick, seinem Kiefer und seinem Rücken. Der Tierarzt sagte, dass die Anordnung der Kugeln in seinem Kopf darauf schließen lassen, dass das Gewehr direkt an seinen Kopf und seinen Körper gehalten wurde…Die Tat wurde vorsätzlich begangen. 

 

Quelle: Nicole Crandell

 

Zum Glück überlebte Biggie wie durch ein Wunder. Der Kater bekam seinen Namen übrigens in Anlehnung an den Rapper Notorious Big, der im Jahr 1997 durch Kopfschüsse starb. Nicole selbst kann diese grausame Tat nicht nachvollziehen. Sie hat Angst, dass eventuell einer der Nachbarn der Täter ist. Die SPCA hat nun Ermittlungen eingeleitet, um den oder die Täter zu finden.

 

Quelle: Nicole Crandell

 

In Deutschland greift in ähnlichen Fällen das Tierschutzgesetz. Mutwillige Tierquäler können demnach zu bis zu drei Jahren Gefängnis und zu Geldstrafen verurteilt werden. Allerdings sind solche Urteile in der Realität leider selten.

 

Auf Avaaz.org wurde eine Petition gestartet, die härtere Strafen für Tierquäler verlangt und sich an den deutschen Justizminister richtet.

 

* * *

 

Holidog möchte das Leben Ihres Vierbeiners erleichtern. Ganz egal ob Sie in den Urlaub fahren und einen Tiersitter brauchen(hier testen) oder Ihren Liebling jeden Monat mit einem fantastischen Geschenk verwöhnen wollen (eine kostenlose HappyBox hier bestellen). Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

ADVERTISING