Tipps & Tricks

9 Hunderassen, die alles tun würden, um euch zu beschützen

ADVERTISING

Nachdem der Mensch den Hund gezähmt hat, hat er ihn größtenteils als Wachhund oder Herdenhund benutzt. Dies hat dazu geführt, dass Hunde sehr beschützerisch geworden sind. Und bei ein paar Hunderassen ist diese Eigenschaft sogar besonders ausgeprägt.

 

Wenn ihr darüber nachdenkt, einen Hund aufzunehmen und euch gerne beschützt fühlt, sind diese 9 Rassen genau das Richtige für euch:

 

1. Der Deutsche Schäferhund

protective_dogs_1Quelle: Ricollistaelamaa

 

Der Deutsche Schäferhund ist eine der bekanntesten und beliebtesten Rassen. Da diese Hunde als Herdenhunde gezüchtet wurden, tun sie auch heute noch alles um "ihre Herde" zu beschützen. Aus diesem Grund eignen sie sich auch sehr gut als Polizeihunde. Sie sind intelligent und beweisen ihrer Familie gegenüber eine unglaubliche Treue.

 

2. Der Rottweiler

protective_dogs_2Quelle: Abbuhie

 

Diese große Hunderasse wurde ebenfalls für den Schutz von Bauernhöfen und Herden gezüchtet. Rottweiler sind unerschrocken und beschützen die Mitglieder ihrer Familie mit einer besonderen Sorgfalt. Fremden gegenüber können sie misstrauisch sein, daher ist es wichtig, sie schon im jungen Alter gut auszubilden.

 

3. Der Doberman Pinscher

protective_dogs_3Quelle: Doberman Instagram

 

Diese Rasse wurde ursprünglich als Wach- und Kriegshunde gezüchtet. Sie sind treu, unerschrocken und werden euch alarmieren, sobald sich ein Fremder eurem Haus nähert.

 

4.  Der Mastiff

protective_dogs_4Quelle: Abraham the Mastiff

 

Mastiffs sind sanfte Riesen, die gezüchtet wurden, um Wilderer zu erschrecken. Sie sind selbstbewusst und können sehr laut bellen. Ihr sanfter Charakter macht sie gleichzeitig zu einem perfekten Familienhund.

 

5. Der Kurzhaarige Belgische Schäferhund

protective_dogs_5Quelle: Triple the Trouble Dogs

Diese Hunderasse wird sehr oft bei der Polizei und im Militär eingesetzt. Sie zeichnet sich durch ihre Intelligenz und Energie aus. Ohne eine Beschäftigung werden Belgische Schäferhunde schnell gelangweilt. Sie sind beschützerisch, doch können als Familienhund Probleme haben, wenn sie nicht genug gefördert werden.

 

6. Der Rhodesian Ridgeback

protective_dogs_6Quelle: Denver the Ridgeback

Ridgebacks haben ihren Namen von ihrer gut sichtbaren Wirbelsäule. Sie wurden fürs Jagen und als Wachhunde gezüchtet. Sie sind Fremden gegenüber ein wenig misstrauisch, doch würden nicht zögern, ihre Familie im Ernstfall zu beschützen.

 

7. Der Riesenschnauzer

protective_dogs_7Quelle: zockergurke

Die Größe eines Riesenschnauzers ist oft schon genug, um Einbrecher fernzuhalten, doch sobald er bellt, wird sich niemand mehr ungefragt nähern. Riesenschnauzer sind sehr beschützerisch und treu, allerdings brauchen sie auch viel Platz und Bewegung.

 

8. Der Pyrenäenberghund

protective_dogs_8Quelle: Life of 3 Bros

Diese Rasse wird haupsächlich für den Schutz von Vieh benutzt, doch sie eignet sich auch gut als Familienhund. Allerdings sollte einen das viele Bellen nicht stören, denn Pyrenäenberghunde sind unerschrocken und wollen ihre Familien um jeden Preis verteidigen.

 

9. Der Cane Corso

protective_dogs_9Quelle: Zambezi

Diese Rasse ist auch unter dem Namen "Italienischer Mastiff" bekannt und wurde als Wach- und Jagdhund gezüchtet. Cane Corsos sind liebevoll und sanft gegenüber ihrer Familie und allen Menschen, die keine "Bedrohung" darstellen. Aus diesem Grund sollten sie schon früh ausgebildet werden und lernen, dass nicht alle fremde Menschen gefährlich sind.

 

Wenn ihr nach einem Hund sucht, der eure Familie im Fall der Fälle beschützen kann, könnt ihr bei diesen 9 Rassen nichts falsch machen. Allerdings solltet ihr nicht vergessen, dass sie alle früh ausgebildet und trainiert werden müssen, um zu lernen, dass nicht jeder Fremde die Familie bedroht.

ADVERTISING

About the author

Nicole Moore