Unterhaltung

16 Gründe niemals einen Labrador zu adoptieren

ADVERTISING

Viele Leute glauben, Labradore wären liebenswerte, verspielte und schlaue Hunde. Weit gefehlt! Labradore lassen sich mit großen, bösen Bären vergleichen. Sie tragen nicht einen Funken Empathie in ihren flauschigen Körpern. Besorgniserregend viele Menschen haben einen Labrador. Wir warnen euch lieber bevor es zu spät ist:

 

Traut Labradoren nicht – sie sind nicht eure Freunde!

 

Hier sind 16 Gründe warum ihr keinen Labrador adoptieren solltet. NIEMALS.

 

 

1. Labradore haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, euch die gute Laune zu verderben.

labrador-1Source


2. Nie trösten sie euch in harten Zeiten.

Labrador-2Source


3. Sie sind nicht daran interessiert, euch…

labrador-3Source


4. …oder sich selber zu amüsieren. 

Labrador-6Source


5. Spaßlose Gesellen.

Labrador-5 Source


6. Sie sind extrem ungeduldig.

Labrador-9 Source


7. Nie hören sie zu.

Labrador-10Source


8. Der typische Labrador ist stets eifersüchtig und schließt keine neuen Freundschaften.

Labrador-12Source


9. Heimtückisch, bösartig und gierig. Sie sind schrecklicke Kreaturen.

Labrador-13Source


10. Sie haben absolut keine romantische Ader…

Labrador-15Source


11. …und hassen es auf Abenteuer zu gehen.

Labrador-18Source


12. Stets rastlos. Labradore können sich absolut nicht entspannen.

Labrador-19Source


13. Niemals würden sie euren Geburtstag feiern.

Labrador-21Source


14. Sie interessieren sich weder für euch noch für eure Kinder.

Labrador-22Source


15. Jedes Jahr werden sie eure Festtagsstimmung zerstören.

Labrador-24Source


16. Und abschließend: Sie haben ihren Ball lieber als euch. Tut uns leid.

Labrador-25Source

ADVERTISING

About the author

Marie Plinke