Katze im Tierheim hilft, 5 Babys aufzuziehen, nachdem ihre Mutter krank wurde

Kätzchen Rettung Mutter
ADVERTISING

Auch wenn die Geburten von Katzen in der Regel reibungslos verlaufen, gibt es immer Ausnahmen. Dies war auch der Fall bei Church. Nachdem sie fünf wundervolle Kätzchen zur Welt brachte, litt sie an einem Gebärmuttervorfall.

 

Ihr Zustand war sehr kritisch und sie musste sofort in ein Krankenhaus gebracht werden. Dies bedeutete jedoch auch, dass ihre kleinen Kätzchen in der wichtigsten Phase zeitweise ohne Mutter blieben.

 

Church mit ihren Kätzchen. Quelle: MSPCA

 

Der Besitzer von Church war sich dessen bewusst und nahm Kontakt zum Tierheim MSPCA-Angell auf, um zu fragen, ob sie den Kätzchen helfen konnten. Alyssa Krieger, die Koordinatorin für Gemeinschaftshilfe des Tierheims, sagte in einer Mitteilung:

 

Der Besitzer von Church war nicht in der Lage, in unsere Klinik zu kommen, also eilten wir zu ihm nach Hause und nahmen sie und die neugeborenen Kätzchen mit zurück in das Vermittlungszentrum. Die Kätzchen waren schwach und untergewichtig, weil sie nicht essen konnten. 

 

Wie der Zufall es wollte, war eine zweijährige Katze namens Betty im Tierheim und wartete auf ein Zuhause. Gott sei Dank, war sie überglücklich helfen zu können. Krieger erzählte dem amerikanischen Online-Magazin The Dodo:

 

Betty wurde in einem Wohngebäude zurückgelassen und ein paar gute Samariter behielten sie  für ca. einen Monat, bevor sie sie herbrachten. Es ist möglich, dass sie vor über einem Monat Kätzchen bekam und immer noch ein wenig stillen konnte. Aber es könnte auch eine hormonelle Reaktion sein — diese sind sehr selten, aber nicht unmöglich. 

 

Bettys mütterliche Instinkte waren sofort da und sie begann unverzüglich damit, das graue Fell der Kätzchen zu putzen und ihre Pfoten schützend um sie zu legen. Während Church behandelt wurde, verbrachte Betty zwei Tage damit, sich um alle Kätzchen zu kümmern.

 

Betty und die Kätzchen. Quelle: MSPCA

 

Als Church stark genug war, wurde sie wieder mit ihren Babys vereint. Doch nach allem, was sie durchgemacht hatte, produzierte sie nicht mehr genug Milch für so viele hungrige Mäuler. Betty half also weiterhin mit der Fütterung der Kleinen. Krieger sagte:

 

Es ist sehr selten, dass wir eine Mutter haben, die in der Lage ist sich um die Kätzchen einer anderen zu kümmern. Wir müsse oft auf die Flasche zurückgreifen. Aber wir hatten Glück, dass Betty in der Lage war und es auch wollte.

 

Betty und eines der Kätzchen wurden zu einer Pflegefamilie gebracht. Church ging mit den anderen vier Kätzchen zurück nach Hause. Sobald die Kleinen zehn Wochen alt sind, können sie vermittelt werden. Sobald das letzte Kätzchen von Betty entwöhnt ist, wird die heldenhafte Katze immer noch ein Zuhause brauchen.

 

Quelle: MSPCA

 

Via: The Dodo

ADVERTISING